Eine Ärztin zieht für eine Corona-Impfung die Spritze auf.
+
Kommt die Zwangsnadel? Deutschland debattiert die Einführung der Corona-Impfpflicht.

Ausweg aus der Pandemie

Weitere Sonderimpfaktion im Tutzinger Roncallihaus

Landkreis - Nach der erfolgreichen Impfaktion im Landratsamt gehen die mobilen Teams des BRK-Impfzentrums weiter auf Tour. Am Freitag, 26. November, kommen sie ins Roncallihaus nach Tutzing (Kirchenstraße 10). Geimpft wird jeweils von 10 bis 12 Uhr und von 13 bis 16 Uhr. Es sind Erst-, Zweit- und Drittimpfungen möglich. Eine vorherige Terminvereinbarung ist nicht erforderlich.

Landrat Stefan Frey: „Die Kapazitäten der Impfzentren werden ausgeweitet. Die Impfungen werden derzeit sehr gut angenommen. Der Andrang ist hoch, weshalb man sich auch auf Wartezeiten einstellen und etwas Geduld mitbringen muss“, so Landrat Stefan Frey.

Die Boosterimpfung, wird entsprechend dem aktuellen Kabinettsbeschlusse der Bayerischen Staatsregierung frühestens nach fünf Monaten verabreicht. Geimpft wird ab 12 Jahren. Kinder- und Jugendliche von 12 bis 17 Jahren müssen von einem Erziehungsberechtigten begleitet werden. Zur Verfügung stehen alle Impfstoffe.

Kreisbote

Quelle: Kreisbote

Auch interessant

Kommentare