1. Startseite
  2. Lokales
  3. Starnberg
  4. Kreisbote

Weßling unterliegt Maisach, die mit Feldspieler im Tor spielen, 2:5

Erstellt:

Von: Roland Halmel

Kommentare

Sport
Die beiden Tore von Jakob Brugger reichten den Weßlinger nicht, um gegen Maisach zu punkten. © Roland Halmel

Weßling – Guter Beginn, schlechtes Ende. Der SC Weßling lag im Heimspiel gegen den SC Maisach bereits mit zwei Toren in Front, um letztlich mit einer deutlichen 2:5 Pleite den eigenen Platz zu verlassen.

„Mit diesen zahlreichen Ausfällen ist es schwer, in der Kreisliga zu bestehen“, sagte SCW-Fußballchef Martin Jakob nachdem neben einigen Spielern auch noch die beiden Trainer Milan Lapuh (Urlaub) und Sebastian Erlacher (Familienfeier) fehlten. Dabei erwischten die ersatzgeschwächten Hausherren einen Start nach Maß. Jakob Brugger (1.) nutzte gleich die erste Möglichkeit auf Zuspiel von Benedikt Wunderl zum 1:0. Nach einer halben Stunde wurde es kurios und schmerzhaft. SCM-Torwart Leonhard Spicker verletzte sich beim Versuch den Ball auch der benachbarten Wiese an den Bändern und musste ausgewechselt werden. Für ihn ging Feldspieler Immanuel Hartmann ins Tor. Kaum im Kasten erzielten die Hausherren das 2:0, das erneut Benedikt Wunderl vorbereitete und Brugger (32.) vollendete. Die Führung brachten die Weßlinger aber nicht in die Kabine. Nach einem Foul von Robin Waechter im Strafraum entschied der Unparteiische auf Elfmeter und Ludwig Steinhart (45+1.) erzielte vom Punkt das 2:1. Nach dem Wechsel lief beim SCW immer weniger zusammen. Maisach übernahm das Kommando und drehte per Doppelschlag durch Stefan Heiß (53., 63.) das Spiel. Markus Schneider (68.) erhöhte auf 2:4. Danach vergaben die Hausherren bei einem Pfostentreffer von Yannick Neurath (73,.) die große Chance die Partie nochmal spannend zu machen. Stattdessen sorgte Ahmed Abdulahi (89.) mit seinem Kontertor für die endgültige Entscheidung.

Nach fünf Partien hat der SC Weßling jetzt vier Punkte auf dem Konto was in der Achtergruppe der Kreisliga 3 Platz sechs bedeutet. Am Sonntag (15 Uhr) geht es für den SCW mit dem Gastspiel beim FC Eichenau weiter.

Auch interessant

Kommentare