+
Glückliche Kundin: Sabine Oberhorner freut sich über ihre neue Uhr von Juwelier Michael Mayer.

Kriminalität

Trickdiebstahl mit Happy End

  • schließen

Starnberg – Das Trickdiebes-Paar, das am 6. Oktober eine Uhr aus dem Starnberger Juweliergeschäft Mayer geklaut hat, ist überführt. Der Inhaber ist glücklich, die beklaute Kundin auch, denn ihr hat der Fall eine nagelneue Armbanduhr beschert.

Mit Kriminalfällen kennt sich Sabine Oberhorner aus – bis zum 6. Oktober dieses Jahres allerdings nur im TV. In diversen Serien (Soko, Rosenheim Cops) hat die 45-jährige Schauspielerin aus Pullach Rollen. Vor wenigen Wochen wurde sie selbst Opfer eines Trickdiebstahls, der seit wenigen Tagen aufgeklärt ist. „Ich habe meine Armbanduhr, keine besonders teure, beim Juwelier in Starnberg zum Reparieren gegeben“, erzählt sie. Wie Geschäftsinhaber Michael Mayer (57) erklärt, hatte die Uhr einen Zeitwert von rund 60 Euro. 

Bestohlene über Uhr: "Da hat er keine fette Beute gemacht"

Irgendwann lief sie wieder – lag aber nicht lange zum Abholen hinter dem Ladentisch, denn an jenem Donnerstag betraten zwei Trickdiebe das Geschäft an der Wittelsbacher Straße. Mit Dieben bzw. Einbrechern hat Mayers Personal bereits mehrfach Erfahrungen gemacht. „Wir zucken schon zusammen, wenn jemand mit dem Motorrad kommt und vergisst, im Laden seinen Helm abzusetzen“, erzählt eine der Mitarbeiterinnen. Das Trickdiebe-Pärchen agierte eher semiprofessionell. 

Während die Handschuhe tragende Diebin vorgab, sich für eine Perlenkette zum 80. Geburtstag ihrer Oma zu interessieren und sich diverse Artikel zeigen ließ, lief ihr Komplize im komplett videoüberwachten Geschäft auffällig umher. Und plötzlich griff er zu: Über den Ladentisch hinweg krallte sich der Mann Sabine Oberhorners zur Abholung bereit gelegte Uhr. „Da hat er jedenfalls keine fette Beute gemacht. Sie sieht zwar protzig aus, ist aber eigentlich gar nicht so viel wert“, sagt die Bestohlene. Trotzdem: Das Ding war weg, das Pärchen verließ zügig den Laden – ist aber inzwischen gefasst, denn wie Starnbergs Polizeichef Bernd Matuschek erklärt, haben die hochauflösenden Bilder der Überwachungskamera die Täter überführt. 

Juwelier erstattet gestohlene Uhr: Nun hat Bestohlene ein Schweizer Uhrwerk

Matuschek: „Wir bekamen den entscheidenden Hinweis von Kollegen aus München, die das Pärchen sofort erkannten.“ Demnach handelt es sich um eine 21-jährige Deutsch-Tunesierin und einen 42-jährigen Münchner, die der Münchner Rauschgiftszene zugeordnet und bereits polizeibekannt sind. Da es sogar einen festen Wohnsitz gibt, wird der Fall nun dem Staatsanwalt übergeben, der darüber entscheiden soll, ob Haftbefehl erlassen wird oder nicht. 

Für Inhaber Michael Mayer ist der Fall damit aber noch lange nicht erledigt. „Ich möchte, dass unsere Kunden zufrieden sind, deshalb haben wir Frau Oberhorner ein Angebot gemacht.“ Schließlich war das geliebte Stück ja futsch. Also händigte der Juwelier Sabine Oberhorner eine Ersatzuhr aus – aus Kulanz und kostenlos. „Das hat mich natürlich riesig gefreut. Die sieht auch super aus“, freut sich die Schauspielerin, die die Zeit künftig von einer Claude Bernard, echt Schweizer Uhrwerk, Neupreis 310 Euro, abliest. So hat der Trickdiebstahl für das Opfer sogar ein Happy End.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Landwirte kämpfen mit Unverständnis und Beleidigungen
Landwirte, die sich ehrenamtlich engagiert haben, sind vom Kreisobmann und der Kreisbäuerin für ihre Verdienste ausgezeichnet worden.
Landwirte kämpfen mit Unverständnis und Beleidigungen
Paddeln, was das Gummizeug hält
Die Naturfreunde Würmtal haben zur großen Kanadierfahrt für Behinderte und Nicht-Behinderte an den Ammersee gebeten,  und viele kamen und hatten Riesenspaß. 
Paddeln, was das Gummizeug hält
Kinderkrippe oder Tagesmutter?
Wer eine Betreuungsmöglichkeit für sein Kind sucht, steht oft vor großen Problemen. Im Landkreis Starnberg wird geholfen.
Kinderkrippe oder Tagesmutter?
Die Brüderblaskapelle und der Sieber-Hof
Der Inninger Ortsteil Schlagenhofen hat am Wochenende sein 775. Jubiläum gefeiert.
Die Brüderblaskapelle und der Sieber-Hof

Kommentare