Kurioser Fall in Starnberg

Angefahren, ausgestiegen, eingeladen, weitergefahren

Starnberg - Spurenbeseitigung der etwas anderen Art: Als junge Leute mit dem Auto einen Kegel an einer Einfahrt rammten, nahmen sie ihn einfach mit. 

Angefahren, ausgestiegen, eingeladen, weitergefahren – das erlaubten sich zwei junge Leute am Freitagabend in Starnberg. Ein Zeuge beobachtete gegen 20.45 Uhr, wie ein Renault Twingo mit Starnberger Kennzeichen einen Kegel an der Einfahrt des Hotels Vier Jahreszeiten an der Münchner Straße anfuhr. Doch statt sich um den Schaden zu kümmern, stieg der Beifahrer aus, schnappte sich den Kegel und lud ihn in den Wagen. Dann fuhr der Twingo weg. 

Da Zeugen sich das Kennzeichen gemerkt hatten, kam die Starnberger Polizei schnell auf die Spur des 18-jährigen Fahrzeughalters. Gegen ihn wird nach Angaben der Inspektion wegen Diebstahls ermittelt, ebenso gegen den Beifahrer. Angaben zur Schadenshöhe macht die Polizei nicht.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neuer Vorstand, altes Auto
Drößling - Bei der Mitgliederversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Drößling stellte jüngst der bisherige 1. Vorstand, Johann Dreyer, sein Amt zur Verfügung.
Neuer Vorstand, altes Auto
„Hans im Glück“ in den Startlöchern
Starnberg - In Starnbergs gastronomischer Gerüchteküche brodelt es in vielen Töpfen. Die positiven Nachrichten: Beim früheren „Al Torchio“ wird umgebaut. „Hans im Glück“ …
„Hans im Glück“ in den Startlöchern
Seefelder Retter packen kräftig an
Seefeld  - Die neue Wasserwachtstation am Pilsensee soll im Mai bezogen werden. Das sollte klappen, weil die ehrenamtlichen Helfer kräftig mit anpacken.
Seefelder Retter packen kräftig an
Kalt, aber nicht kalt genug
Starnberg - Der Starnberger See friert langsam zu. Ganz wird er es wohl nicht schaffen, davon sind die meisten Experten überzeugt – am Wochenende soll es wärmer werden. …
Kalt, aber nicht kalt genug

Kommentare