Chaos auf der Stammstrecke: Deswegen verspäten sich die S-Bahnen mehr als 40 Minuten

Chaos auf der Stammstrecke: Deswegen verspäten sich die S-Bahnen mehr als 40 Minuten

Gütesiegel

Landkreis wird Bildungsregion

Starnberg - Der Landkreis Starnberg wird offiziell Bildungsregion. Die Urkunde soll kommende Woche übergeben werden.

Der Landkreis Starnberg hat sein Ziel erreicht und wird mit dem Gütesiegel „Bildungsregion in Bayern“ ausgezeichnet. Georg Eisenreich, Staatssekretär im bayerischen Kultusministerium, kommt eigens zur Verleihung kommende Woche nach Starnberg und wird Landrat Karl Roth die Urkunde persönlich überreichen. 

Erst Ende Mai 2015 hatte der Kreis seine 140 Seiten starke Bewerbung abgegeben, die Ergebnis eines aufwändigen Verfahrens innerhalb eines Jahres mit mehreren so genannten Dialogforen und anderen Konferenzen und Tagungen war. Das Siegel an sich war dabei zweitrangig, wie Landrat Roth seinerzeit sagte: „Wir wollen ein gutes und passgenaues Bildungsangebot für alle Altersgruppen und Bildungsbereiche.“ Das breit angelegte Konzept ermögliche einen auf den Landkreis Starnberg zugeschnittenen Zugang für alle Menschen zu Bildung und Integration, teilte der Landkreis mit.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Anklage gegen Froschbande erhoben
Ihre Tat schockierte damals die gesamte Region, jetzt müssen sie sich endlich dafür verantworten: Die so genannte „Froschbande“, die in Meilling einen schweren …
Anklage gegen Froschbande erhoben
Trinkwasser: Chlorung beendet
Die Bürger der Gemeinde Wörthsee müssen ihr Trinkwasser nicht mehr abkochen, außerdem endet die Chlorung. 
Trinkwasser: Chlorung beendet
Autos in Tiefgarage demoliert
Es ist nicht das erste Mal, und es ist immer auf der Ebene, wo die öffentlichen Stellplätze ausgewiesen sind: Zum wiederholten Mal haben Unbekannte in der Tiefgarage an …
Autos in Tiefgarage demoliert
Polen-Ersatz aus Portugal
Volleyball-Bundesligist TSV Herrsching hat José Pedro Maia Gomes (23) verpflichtet. Der Portugiese soll den verletzten polnischen Außenangreifer Slawomir Zemlik ersetzen.
Polen-Ersatz aus Portugal

Kommentare