Zum ersten Treffen zum Thema Hausfahnen begrüßte Jutta Göbber (3.v.l.) etwa 20 Inninger. Foto: Jaksch
+
Zum ersten Treffen zum Thema Hausfahnen begrüßte Jutta Göbber (3.v.l.) etwa 20 Inninger. Foto: Jaksch

Zur 1100-Jahr-Feier Innings Geschichte auf Fahnen

Landkreis - Auf so genannten Hausfahnen wollen die Inninger zur 1100-Jahr-Feier die Geschichte ihrer Gemeinde dokumentieren. Jetzt hat Jutta Göbber vom Heimatverein das Projekt vorgestellt.

Anleihe nahm Göbber bei den Oberaltingern. Die hatten zur 1200-Jahr-Feier ihres Ortes die Idee mit den Hausfahnen verwirklicht. Gut eineinhalb Jahre haben die Inninger noch Zeit. Doch die Heimatvereinsvorsitzende will nichts auf die lange Bank schieben und jetzt schon möglichst viele Unterstützer werben.

Denn die Haus- und Grundbesitzer müssen mit dem Projekt einverstanden sein. Die Fahnen sollen an historischen Gebäuden, Wohnhäusern, Bauernhöfen, Schulen und Gaststätten angebracht und an Plätzen aufgestellt werden, an denen einst geschichtlich bedeutsame Gebäude standen.

Auch interessant

Kommentare