Sex mit 13-Jähriger: Bewährung für Täter

Landkreis - Wegen schwerem Kindesmissbrauch in mindestens fünf Fällen hat ein 46-jähriger Diplom-Kaufmann aus dem Landkreis eine zweijährige Bewährungsstrafe erhalten. Zudem muss er 2000 Euro Gelauflage bezahlen.

Der Mann kam mit der verhältnismäßig milden Strafe davon, weil er bereits im Vorfeld 10 000 Euro als Täter-Opfer-Augleich an das bei der Tat 13-jährige Mädchen gezahlt hatte. Zudem war er umfassend geständig und ersparte dem Opfer damit ein Erscheinen vor Gericht.

2008 war der Kontakt zwischen den beiden in einem Chatroom des Internetforums von "Germany's next Topmodel" zustande gekommen. Obwohl die damals 12-Jährige (sie selbst hatte sich als 16-Jährige bezeichnet) aus der Oberpfalz erst später erfuhr, dass ihr Chatpartner auch nicht 19, wie zunächst behauptet, sondern deutlich älter war, hielt sie den Kontakt zu ihm aufrecht. Ein Jahr später, als ihre Eltern im Urlaub weilten, traf sich das Mädchen mit dem Kaufmann in einem Hotel im Bayerischen Wald. Dort kam es mehrmals zu ungeschütztem wie geschütztem Verkehr - ohne Gewaltanwendung. Eine Hotelmitarbeiterin, die das Mädchen erkannt hatte, informierte die Polizei.

Auch interessant

Kommentare