+
Die Polizei konnte den 18-jährigen Autobahnraser anhalten.

Autobahn A96

Mit Tempo 150 durch die Baustelle

  • schließen

Landkreis - Seit zwei Monaten hat der junge Mann aus dem Landkreis erst seinen Führerschein. Nun aber schon eine beachtliche Eintragung in der Verkehrssünderkartei.

Einer zivilen Video-Streife der Autobahnpolizei Fürstenfeldbruck war am Samstagnachmittag ein Audi Cabrio aufgefallen, das es auf der  A 96 zwischen der Anschlussstelle Gräfelfing und dem Autobahnende in Sendling,offensichtlich sehr eilig hatte. Im dortigen Baustellenbereich ist die Geschwindigkeit wegen der fehlenden Mittelleitplanke auf 60 km/h begrenzt. Dies hielt den 18- jährigen Führerscheinneuling aus dem Landkreis Starnberg nicht davon ab, mit dem leistungsstarken Pkw richtig Gas zu geben.

De junge Mann beschleunigte den Pkw mehrmals auf über 150 km/h und gestikulierte unfreundlich gegenüber anderen Pkw-Fahrern, die seiner Meinung nach nicht schnell genug den linken Fahrstreifen für ihn frei machten.

Als die Polizeistreife den Audi angehalten hatte, stellten die Beamten fest, dass sich der 18-Jährige den Pkw im Familienkreis ausgeliehen hatte und erst seit zwei Monaten im Besitz seines Führerscheines ist. Nun erwarten ihn neben dem Bussgeld in Höhe von 1200 Euro ein Fahrverbot für drei Monate, zwei Punkte in Flensburg sowie eine Nachschulung und die Verlängerung der Probezeit.

So aktivieren Sie Push-Nachrichten der Merkur.de-App auf dem iPhone

So aktivieren Sie Push-Nachrichten der Merkur.de-App auf dem Android

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Diese Mitarbeiter sind Spitze
Die Ammersee-Wasser- und Abwasserbetriebe (AWA) aus Herrsching gewinnen den Wirtschaftspreis des Landkreises.
Diese Mitarbeiter sind Spitze
Opulentes Frühstück und ein Gutschein für die Zukunft
„Wer rastet, der rostet“ – auf diesen kurzen Nenner lassen sich die Wortbeiträge beim Bestenfrühstück der Industrie-und Handelskammer (IHK) für München und Oberbayern im …
Opulentes Frühstück und ein Gutschein für die Zukunft

Kommentare