Abwassergebühr: Nur 40 Prozent teurer

Tutzing - Eine Preissteigerung beim Abwasser von 40 Prozent lässt die Tutzinger aufatmen: Sie hatten damit gerechnet, über 76 Prozent mehr zahlen zu müssen.

2,08 Euro pro Kubikmeter Abwasser sollen die Bürger der Gemeinde Tutzing nun zahlen. Die Gebühr soll rückwirkend zum 1. Januar 2011 erhöht werden, hat der Gemeinderat am Dienstagabend einstimmig beschlossen. Das sind 60 Eurocent oder 40,54 Prozent mehr als bisher.

Eigentlich sollte die Gebühr rückwirkend zum 1. Januar 2010 von 1,48 auf 2,61 Euro steigen. Das entsprach einer Steigerung von über 76 Prozent. Das beurteilte das Landratsamt als Aufsichtsbehörde als ein bisschen gewagt und empfahl der Gemeinde Tutzing, den Kalkulationszeitraum 2011bis 2014 noch einmal überprüfen zu lassen. Die Änderung sei zustande gekommen, weil "uns anfangs nicht alle Zahlen des Abwasserzweckverbands vorlagen", wie der Fachbereichsleiter Hauptamt, Marcus Grätz, im Gemeinderat erklärte. Die neue Kalkulation sei laut Landratsamt "rechtlich vertretbar", sagte Grätz.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Christbaum-Käufer sind strenger mit sich
Die Sensibilität für Umwelt- und Klimaschutz merken auch Christbaumverkäufer – heuer so sehr wie nie zuvor. Viele Kunden bevorzugen heimische Bäume. Manche wollen sie am …
Christbaum-Käufer sind strenger mit sich
Schwerkranke Frau bekommt von Jobcenter nur 4,24 Euro im Monat: Betreuer mit drastischen Schritten
Keine fünf Euro bekommt eine psychisch und körperlich kranke Starnbergerin vom Jobcenter. Der Fall zeigt dramatisch, wie jemand durch das Sozialsystem fallen kann.
Schwerkranke Frau bekommt von Jobcenter nur 4,24 Euro im Monat: Betreuer mit drastischen Schritten

Kommentare