Arbeitsmarkt weiter stabil

Starnberg - Die Arbeitslosigkeit im Landkreis Starnberg hat im letzten Monat des Jahres 2015 zwar leicht zugenommen - die Quote liegt jedoch niedriger als vor einem Jahr.

Der Arbeitsmarkt im Landkreis Starnberg erweist sich weiter als robust. Auch wenn die Zahl der Erwerbslosen im Dezember gegenüber dem Vormonat um 55 auf 1816 gestiegen ist, steht der Kreis im Vergleich zu 2014 besser da. Die Quot stiegt gegenüber November um 0,1 Prozentpunkte auf 2,9 Prozent an, blieb jedoch unter dem Wert des Dezembers 2014. Das gab die Agentur für Arbeit am Dienstag bekannt. 

Grund für die für einen Wintermonat guten Zahlen ist auch das milde Wetter. Daher ist mit einem Anstieg zu rechnen, wenn der Winter doch noch kommt. Im November blieb das aus, weswegen sich weniger neu oder erneut arbeitslos melden mussten als noch im November. Die Agentur ist zuversichtlich, dass sich der Arbeitsmarkt weiter robust zeigt – Indiz dafür sei die „die ungebrochen hohe Nachfrage nach Fachkräften“.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Diese Mitarbeiter sind Spitze
Die Ammersee-Wasser- und Abwasserbetriebe (AWA) aus Herrsching gewinnen den Wirtschaftspreis des Landkreises.
Diese Mitarbeiter sind Spitze
Opulentes Frühstück und ein Gutschein für die Zukunft
„Wer rastet, der rostet“ – auf diesen kurzen Nenner lassen sich die Wortbeiträge beim Bestenfrühstück der Industrie-und Handelskammer (IHK) für München und Oberbayern im …
Opulentes Frühstück und ein Gutschein für die Zukunft
Zehn Filialen werden geschlossen: VR Bank reduziert Zweigstellennetz
Multi-Kanal-Banking war gestern. Mit einer Omni-Kanal-Strategie macht sich die VR Bank zukunftsfähig. Die Vernetzung aller Service-Angebote ist nur ein Baustein der …
Zehn Filialen werden geschlossen: VR Bank reduziert Zweigstellennetz

Kommentare