B2-Tunnel: Südportal in Natur gebettet

Starnberg - Nach dem Nordportal hat das Staatliche Bauamt Weilheim jetzt auch das Südportal des geplanten Entlastungstunnels für Starnberg vorgestellt.

Im Süden von Starnberg ist es grün - und so soll es auch bleiben, wenn der Tunnel gebaut ist. Das Südportal der Straßenröhre soll mit wenig gestalterischem Aufwand gebaut werden, prägend soll der Naturraum bleiben.

Srephanie Kürmeier vom Staatlichen Bauamt machte deutlich, dass an der vorliegenden Planung wesentliche Änderungen nicht mehr vorgenommen werden sollten, weil das eine Tektur bedeute, die das Ziel - Aufnahme des Projekts in den Investitionsrahmenplan 2011 - zeitlich gefährden werde.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Umgestürzte Bäume - dazu rät der Kreisbrandrat
Umgestürzte Bäume, Stau, Bahnausfälle - der Sturm sorgt für einige Einsätze der Rettungskräfte am Donnerstagmorgen. 
Umgestürzte Bäume - dazu rät der Kreisbrandrat
Bei diesen Bäckern gibt es die besten Stollen
Sechs Bäcker aus dem Landkreis haben ihre Waren eingereicht - viele von ihnen konnten mit sehr guten Stollen punkten.
Bei diesen Bäckern gibt es die besten Stollen
Schlauer Chip in jeder Tonne
Der Abfallwirtschaftsverband AWISTA hat zunehmend Probleme mit Schadstoffmobil-Standorten. Geschäftsleiter Peter Wiedemann warnt vor Umweltbelastung.
Schlauer Chip in jeder Tonne
Das ist der optimale Grundriss
Der Verband Wohnen will bei seinen Planungen künftig Zeit und Geld sparen. Deswegen setzt er bei seinen Gebäuden auf einen standardisierten und gleichzeitig flexiblen …
Das ist der optimale Grundriss

Kommentare