1. Startseite
  2. Lokales
  3. Starnberg
  4. Lkr. Starnberg

Bahnstreik: Gähnende Leere im Klassenzimmer

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Zwischen 6 und 8 Uhr sind am Dienstag zahlreiche S-Bahnen wegen des Lokführerstreiks ausgefallen. Foto: Haag
Zwischen 6 und 8 Uhr sind am Dienstag zahlreiche S-Bahnen wegen des Lokführerstreiks ausgefallen. Foto: Haag

Landkreis - Zu Unterrichtsbeginn herrschte am Dienstag in einigen Klassen der Starnberger Berufsschule gähnende Leere. Ursache war der Streik der Lokführer.

Die Lage am Beruflichen Zentrum in Starnberg normalisierte sich gegen 9.30 Uhr. Aber nicht an allen Schulen waren die Auswirkungen so deutlich zu spären. So waren Verspätungen am Christoph-Probst-Gymnasium in Gilching die Ausnahme. Dessen Schüler fahren mit der S 8. Und weil diese Linie auch den Münchner Flughafen bedient, hatten die Verantwortlichen der Bahn offensichtlich dafür gesorgt, das möglichst kein Zug ausfiel.

Auch am Gautinger Gymnasium konnte der Unterricht wie gewohnt beginnen - nur wenige Schüler erschienen zu spät. In Tutzing sah das aber anders aus, bestätigte ein Sprecher des dortigen Gymnasiums.

Auch interessant

Kommentare