Beachvolleyballerin Sara Goller holt EM-Silber

Herrsching - Sara Goller, 23-jährige Beachvolleyballerin aus Herrsching, hat am Wochenende mit ihrer Partnerin Laura Ludwig bei der Europameisterschaft in Valencia die Silbermedaille geholt.

Im Halbfinale schaltete das deutsche Duo von Hertha BSC die russischen Titelverteidigerinnen Alexandra Schirjajewa und Natalia Urjadowa mit 2:0 (21:17, 21:16) aus. Im Finale zog die gebürtige Starnbergerin Goller mit Partnerin Ludwig gegen die griechische Paarung Vasiliki Karadassiou und Vasiliki Arvanity den Kürzeren. Das beste deutsche Team unterlag gegen die EM-Siegerinnen von 2005 mit 1:2 (15:21, 24:22 und 12:15). "Wenn wir den Anfang nicht verpennt hätten, wäre das Ding hier anders ausgegangen", war sich Ludwig sicher, die sich mit Sara Goller immerhin über 15000 Euro Preisgeld freuen durfte.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Verband wertet die aktuellen Tabellen
Die Entscheidung ist gefallen. Seit Mittwoch ist klar, wie es mit dem Tischtennissport in der kommenden Saison weitergeht. Der nationale Verband trifft eine mutige …
Verband wertet die aktuellen Tabellen
Nachzählung bei Kreistagswahl nötig - mit Auswirkungen auf die Sitzverteilung?
Die Stimmzettel der Kreistagswahl müssen neu ausgezählt werden. Das hat der Wahlausschuss so beschlossen. Das Ergebnis könnte Konsequenzen für die Zusammensetzung des …
Nachzählung bei Kreistagswahl nötig - mit Auswirkungen auf die Sitzverteilung?
Drei Jahre Kampf mit Jobcenter und Co.: Absurder Fall von Starnbergerin kommt zum Abschluss
Sie bekam nur 4,25 Euro vom Jobcenter und geriet in große Not: Nach drei Jahren zähen Ringens mit den Behörden hat die Starnbergerin Hildegard Z. nun doch Anspruch auf …
Drei Jahre Kampf mit Jobcenter und Co.: Absurder Fall von Starnbergerin kommt zum Abschluss
Grüne im Kreis Starnberg: „Die Anderen sind jetzt auf uns angewiesen“
83 statt bisher 51 Grüne sitzen nun in den Gremien im Landkreis Starnberg. Für den Landratsposten und Bürgermeisterämter hat es aber nicht ganz gereicht. Damit ist die …
Grüne im Kreis Starnberg: „Die Anderen sind jetzt auf uns angewiesen“

Kommentare