1 von 40
Der Bau des Bürgerhauses war und ist ein heißes Thema in Pöcking.
2 von 40
Wegen des schlechten Wetters musste die Starnberger Faschingsgesellschaft kurzfristig umziehen.
3 von 40
Der Bau des Bürgerhauses war und ist ein heißes Thema in Pöcking.
4 von 40
Gute Stimmung trotz schlechtem Wetter beim Umzug in Pöcking.
5 von 40
Viel Spaß hatten Besucher beim Umzug in Unterbrunn.
6 von 40
Ein Trump-Double sorgte in Unterbrunn für Heiterkeit.
7 von 40
Auch beim Umzug wurden die entlaufenen Kälber eingefangen.
8 von 40
Viel Spaß hatten Besucher beim Umzug in Unterbrunn.

Die besten Bilder aus dem Landkreis

So zogen die Narren umher

Zum Faschingsabschluss gingen im Landkreis noch einmal viele Verkleidete auf die Straßen. Mancherorts im Landkreis wurden die Veranstaltungen aufgrund des Wetters in Hallen verlegt. Die besten Bilder gibt es hier.

Landkreis - Themen aus aller Welt präsentierten die Organisatoren in Unterbrunn. Neben US-Präsident Donald Trump bekamen auch gedopte russische Sportler ihr Fett weg. Natürlich ging es auch um lokale Themen wie die entlaufenen Kälber, die Schließung der VR-Bank-Filiale oder den schlechten Internetanschluss. Mit so viel Späßen ließ es sich für die Zuschauer trotz Regen gut aushalten.

In Pöcking grüßte Bürgermeister Rainer Schnitzler als Obelix vom Festwagen. Hier wurde der Gemeinderat auf die Schippe genommen, es ging auch um den geplanten millionenschweren Bau des Bürgerhauses. In Starnberg wurde die Veranstaltung kurzfristig in die Schlossberghalle verlegt, in Machtlfing ins Feuerwehrhaus. In Herrsching stand der Umzug wegen des Wetters auf der Kippe - fand dann aber doch wie gewohnt statt.

Auch interessant

Kommentare