1. Startseite
  2. Lokales
  3. Starnberg
  4. Lkr. Starnberg

Brand in Weßling: Drei Verletzte und eine tote Katze

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Weßling - Bei einem Zimmerbrand in Weßling sind drei Menschen verletzt worden. Eine Mieterin wollte das Feuer selbst löschen und zog sich Verbrennungen zu.

Zu dem Zimmerbrand kam es am frühen Donnerstagabend in der Herbststraße. Als die 64-jährige Frau gegen 18.45 Uhr von einem Spaziergang wieder nach Hause kam, stand ihre Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in Weßling teilweise in Brand. Im Bereich des Ölofens hatte sich ein großes Sitzkissen entzündet. Die Flammen griffen auf den Türstock und andere Teile der Wohnung über.

Die 64-Jährige unternahm noch erste Löschversuche und zog sich dabei eine Rauchvergiftung und Verbrennungen an den Händen zu. Ein zwölfjähriger Bub, der ebenfalls in dem Haus wohnte, erlitt ebenfalls eine leichte Rauchgasvergiftung. Beide wurden vom Rettungsdienst des BRK und einem Notarzt versorgt bevor sie zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht wurden.

Eine weitere Mieterin hatte auch etwas Rauch eingeatmet, sie konnte aber nach einer ambulanten Behandlung wieder in ihre Wohnung zurück. Die Feuerwehren aus Weßling, Oberpfaffenhofen und Gilching waren mit etwa 50 Kräften vor Ort.

Das Feuer war nach fünf Minuten unter Kontrolle und kurze Zeit später ganz gelöscht. Als sie die Wohnung absuchten, fanden die Feuerwehrler eine leblose Katze, die im Brandrauch verendet war. Mit einem Lüfter wurde der Rauch aus dem Gebäude entfernt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur genauen Brandursache aufgenommen.

Es entstand Sachschaden in Höhe von rund 50.000 Euro.

Auch interessant

Kommentare