+
Die Meinungen zur Umgehungsstraße gehen in Inning weit auseinander - das ist auch an der Werbung im Vorfeld des Bürgerentscheides zu erkennen.

Bürgerentscheid in Inning

Umgehung: Deutliche Mehrheit dagegen

Inning - Mit deutlicher Mehrheit haben die Inninger eine Umgehungsstraße abgelehnt. Die Zahl der Gegner lag am Sonntag deutlich höher als 2013.

19 Uhr: Das vorläufige Endergebnis ist - und die Straße ist abgelehnt worden. Bei einer Wahlbeteiligung von mehr als 75 Prozent entschieden sich 1506 Inninger gegen die Umgehung - das sind 56,1 Prozent. 1178 waren dafür, was in etwa der Zahl vom ersten Bürgerentscheid 2013 entspricht. War das Ergebnis damals sehr knapp, ist es das diesmal nicht. Nur 43,89 Prozent votierten für die Straße.  

18.41 Uhr: Sollte sich der Trend bestätigen, wäre die Umgehungsstraße auch im zweiten Anlauf durchgefallen. Die Auszählung der Briefwahlbezirke dauert noch an.

18.38 Uhr: In einem Wahllokal in Inning (Ost) sind es ebenfalls rund 50 Prozent Beteiligung, jedoch ein anderes Ergebnis: 425 Ja, 306 Nein.  Im Inninger Westen kommt die Straße nicht an: 431 stimmten dagegen, 167 dafür. Damit haben die Umgehungsgegner im Moment eine deutliche Mehrheit.

18.30 Uhr: Es gibt erste Ergebnisse, nämlich aus Buch. Dort betrug die Wahlbeteiligung am Abstimmungstag rund 50 Prozent. Die Mehrheit  der abgegebenen Stimmen lautete auf Nein - also gegen die Umgehung. 306 stimmten gegen die Straße 230 dafür.

18.05: Nach einem ersten Blick in Listen und Urnen zeigt sich: Die Straße bewegt die Inninger. Schon im Vorfeld waren Briefwahlunterlagen begehrt. Am Wahltag kamen rund zwei Drittel der Wahlberechtigten auch tatsächlich zur Stimmabgabe. Das deutet auf eine hohe Wahlbeteiligung hin, womöglich gar an die 80 Prozent.

18 Uhr: Das war's, die Wahllokale in Inning am Ammersee sind geschlossen. Die Auszählung des Bürgerentscheids hat begonnen. Erste Ergebnisse werden gegen 19 Uhr erwartet. 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

BRK-Appell: Bitte gehen Sie zur Blutspende
Der BRK-Kreisverband organisiert einen Termin am Mittwoch in der Schlossberghalle. Ein Notarzt erklärt, warum das Spenden so wichtig ist.
BRK-Appell: Bitte gehen Sie zur Blutspende
85 Prozent für Stefanie von Winning
Die CSU-Kreischefin ist wiedergewählt, dennoch wurde noch einmal Kritik an der Kür des Bundestagskandidaten laut.
85 Prozent für Stefanie von Winning
Abi 2017: Die Bilanz der Gymnasien im Landkreis Starnberg
Aus und vorbei: Die Abiturprüfungen 2017 sind beendet. Am Freitag fanden die letzten Nachprüfungen statt, nun stehen nur noch die Abibälle ins Haus. Zeit für die große …
Abi 2017: Die Bilanz der Gymnasien im Landkreis Starnberg
Gartenzimmer und Bauerngarten
Geteilte Freude ist doppelte Freude: Diese Motivation leitet die Hausbesitzer, die am Tag der offenen Gartentür ihre Gärten für die Öffentlichkeit öffnen. Die Konzepte …
Gartenzimmer und Bauerngarten

Kommentare