Chance für belebten Mittelpunkt

Gauting - Die CSU Gauting will den Abriss des bisherigen Eingangsbereichs am Bahnhof. Stattdessen soll ein offener Platz mit Glasdach gebaut werden. Die Resonanz auf das Thema ist aber schlecht.

Die Planungen für die Umgestaltung des Bahnhofsareals sind ein wichtiges Projekt für die Gemeinde Gauting. Das machte Gemeinderätin Bärbel Ebner bei einer Veranstaltung ihres CSU-Ortsverbandes klar. „Mit einem neuen Zentrum sehe ich eine große Chance für die Ortsentwicklung.“ Bei den Bürgern kommt das Thema aber nicht gut an. Bei der Veranstaltung blieben die CSUler unter sich, und bei der öffentlichen Veranstaltung im bosco habe es kein Votum der Bürger gegeben.

Nichtsdestotrotz sprachen sich die Christsozialen für einen Abriss des bisherigen Eingangsbereichs aus. Ein Grund: Für den nicht behindertengerechten Altbau gebe es kein Nutzungskonzept, so Ebner. Am kommenden Dienstag, 29. Juni, ab 19 Uhr wird sich der Gemeinderat öffentlich mit diesem Thema befassen.

Neben dem Abriss sprach sich die Gemeinderätin für ein halboffenes Parkdeck am Bahnhof aus - allerdings nur, wenn sich das finanzieren lasse. Zudem sollte man sich überlegen, ob dort eine Elektrotankstelle gebaut wird. Ein Vorschlag, den schon die Bürgerinitiative Pro Gauting gemacht hat.

Auch interessant

Kommentare