+
Engagiert im Bauernverband (v.l.): Annemarie Wunderl, BBV-Geschäftsführer Thomas Müller, Christine Friedinger, Vize-Kreisbäuerin Christa Wagner, Andrea Koböck, Gabi Bauer, Kreisbäuerin Anita Painhofer, Sabine Urlberger-Wagner, Bezirksbäuerin Christine Singer und Elisabeth Plabst. 

Landfrauen wählen neuen Vorstand

Christa Wagner steht jetzt an Anita Painhofers Seite

  • schließen

Anita Painhofer hat eine neue Frau an ihrer Seite. Die Wahl zur Kreisbäuerin des Bauernverbands hat der langjährigen Vorsitzenden der Landfrauen eine neue Stellvertreterin gebracht: Christa Wagner aus Hadorf übernimmt den Posten, den 15 Jahre lang Annemarie Wunderl aus Weßling mit viel Einsatz ausgefüllt hat.

Landkreis/Herrsching – 33 Ortsbäuerinnen aus dem Landkreis wählten gestern im Haus der bayerischen Landwirtschaft in Herrsching ihren neuen Vorstand. Kreisbäuerin Painhofer ist im Amt bestätigt worden. Für sie ist es die vierte Wahlperiode, sie ist seit 15 Jahren im Amt. Gewählt wurden fünf Beisitzerinnen: Christine Friedinger aus Wangen, Andrea Koböck aus Breitbrunn, Gabi Bauer aus Buch, Sabine Urlberger-Wagner aus Drößling und Elisabeth Plabst aus Steinebach.

Die nächste Veranstaltung der Bäuerinnen ist der Landfrauentag am Dienstag, 14. März, im Florianstadl in Andechs. Die Leiterin der Akademie für politische Bildung in Tutzing. Prof. Ursula Münch, ist Gastreferentin. Im Frühjahr soll es einen Vortrag zu einem Gesundheitsthema geben, Painhofer denkt an Frauengesundheit. Im Herbst wollen die Landfrauen ein politisches Thema beackern.

Apropos Politik: Die blieb im offiziellen Teil des Nachmittag außen vor. Inoffiziell waren der Vorstoß von Bundesumweltministerin Barbara Hendricks und ihre Reime, die angebliche Missstände in der Landwirtschaft anprangern, Tischgespräch. „Ich komme mir vor, als wäre ich ein Verbrecher“, echauffierte sich Painhofer.

Ihre neue Stellvertreterin ist seit 20 Jahren Ortsbäuerin in Hadorf und war bereits Vorstandsmitglied bei den Landfrauen. Sie kennt das Geschäft: Ihr Schwiegervater Helmut Wagner war viele Jahre BBV-Kreisobmann. 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kleben für die Demokratie
Der Wahlkampf nimmt Fahrt auf, und einige negative Randerscheinung auch: Plakatvandalismus, unter dem wohl alle Parteien leiden. Wie sind überhaupt die Regeln fürs …
Kleben für die Demokratie
Auf Hausbesitzer warten knifflige Versicherungsfragen
Was mache ich, wenn mein Baum auf Haus und Garten eines Nachbarn stürzt? Mancher Hausbesitzer hat erst nach dem Gewittersturm Anfang August bemerkt, dass er …
Auf Hausbesitzer warten knifflige Versicherungsfragen
Elektroautos zum Teilen
Ein Fahrzeug, mehrere Nutzer: Solche Carsharing-Modelle fallen mehr und mehr im Landkreis Starnberg auf. Und zwar mit Elektroautos - mal für bestimmte Kreise, mal für …
Elektroautos zum Teilen
Warum Bauern aufgeben
Warum geben Landwirte ihre Höfe auf? Es gibt viele Gründe, sagt der Obmann des Bauernverbandes. Ein naheliegender ist es eher nicht.
Warum Bauern aufgeben

Kommentare