+
Diebe haben erneut auf dem Gelände des Marienmünsters in Dießen ihr Unwesen getrieben. 

Polizei

Diebe versuchen Opferstock zu plündern

Dießen - Es gibt Menschen, die schrecken vor nichts zurück. In Dießen haben Diebe erneut versucht, einen Opferstock zu plündern.

Erneut haben Unbekannte in einem Dießener Gotteshaus den Opferstock plündern wollen. Wie die Polizei berichtet, versuchten die Diebe zwischen Montag, 8 Uhr, und Dienstag, 17 Uhr, mit einem schmalen Gegenstand an das Geld im Opferstock von St. Stephan zu gelangen. Diese Kirche befindet sich auf dem Areal des Marienmünsters. Da sich in der Geldkassette nur Münzen befanden, zogen die Täter ohne Beute ab. Der Meßner entdeckte die Spuren an dem Opferstock und verständigte die Polizei. Die Kirchenverwaltung hat nun die tägliche Leerung der Opferstöcke angeordnet, da sie die Kirche nicht abschließen möchte. Erst Ende November hatten Diebe aus einer Kassette direkt im Marienmünster Geldscheine gestohlen. Dafür benutzten sie eine selbstgefertigte Schlinge. Wie hoch der Schaden im Marienmünster war, ließ sich nicht beziffern. Die Polizei in Dießen bringt die beiden Vorkommnisse in Zusammenhang und nimmt unter Rufnummer (0 88 07) 9 21 10 Hinweise entgegen.

hvp

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

SOS aus der Mittelschule
Die Integration von Geflüchteten kann nur klappen, wenn die Last auf möglichst viele Schultern verteilt wird. Gerade bei den Schulen ist das aber nicht der Fall. Ein …
SOS aus der Mittelschule
Alkohol weiter Droge Nummer eins im Landkreis
Der Alkohol bleibt auch im Landkreis Starnberg die häufigste Droge, die Menschen in die Abhängigkeit führt. Das zeigen die neuesten Zahlen der zuständigen …
Alkohol weiter Droge Nummer eins im Landkreis

Kommentare