Entfernungen zu wichtigen Einrichtungen

Nahversorgung mit Abstrichen

Starnberg - Apotheken, Ärzte, Bus, Bahn und Lebensmittelgeschäfte verkaufen Produkte und Dienstleistungen, die wir fast täglich benötigen. Die Nahversorgung sichert die Grundbedürfnisse der Menschen in der Region. Wie sieht es mit der Erreichbarkeit im Landkreis Starnberg aus?

Zur nächsten Apotheke gelangen Bewohner des Landkreises Starnberg durchschnittlich nach 990 Metern. Zum nächsten Hausarzt müssen sie durchschnittlich 950 Meter zurücklegen. Die beiden Werte liegen im Vergleich mit anderen Landkreisen deutlich unter dem Durchschnitt. Beim Supermarkt ist das anders: 950 Meter ist er im Landkreis durchschnittlich vom Wohnort der Bürger entfernt. Im Mittelfeld liegt Starnberg bei den Entfernungen zu Grundschulen, die zu Fuß im Schnitt nach etwa einem Kilometer erreicht sind. Wenn Bewohner der umliegenden Gemeinden mit Bus oder Bahn das nächste Mittelzentrum erreichen wollen, also Starnberg, Landsberg oder Fürstenfeldbruck, dann müssen sie zu Fuß etwa 1,6 Kilometer zur Haltestelle gehen. Im Vergleich mit anderen Landkreisen ist das ein ungewöhnlich langer Weg

Experten des Bundesinstituts für Bau-, Stadt-, und Raumplanung haben diese Wegstrecken zu den wichtigsten Nahversorgungseinrichtungen für mehr als 2000 Gemeinden in Bayern berechnet. Das Ergebnis: Für gut ein Viertel der Menschen, die auf dem Land leben, sind die Wege weit. Das gilt aber keinesfalls für alle Bewohner der einzelnen Gemeinden, wie der Überblick zeigt:

Apotheke: Im Krankheitsfall sind Gilchinger am schnellsten, nämlich nach etwa 600 Metern, bei einer Apotheke. Dahinter liegen Krailling und Seefeld. Aufgeschmissen sind die Bewohner der Marktgemeinde Dießen: 2,3 Kilometer trennen sie im schlimmsten Fall vom benötigten Medikamenten. Gefolgt von Berg mit 1,8 Kilometer, Andechs mit 1,7 Kilometer und Tutzing mit 1,3 Kilometer Entfernung.

Hausarzt: Gilchinger und Feldafinger haben es nicht weit zum Hausarzt. 600 Meter sind auch zu Fuß zu bewältigen, wenn man nicht ganz auf dem Damm ist. In Dießen ist der nächste Hausarzt 1,9 Kilometer entfernt. Auch in den eher kleinen Gemeinden Andechs und Berg sind neben Apotheken auch nahegelegene Hausärzte Mangelware.

Supermarkt: Ungewohnt weit haben es Stadtmenschen aus Starnberg zum Supermarkt. Sie liegen mit etwa einem Kilometer Wegstrecke nur im Mittelfeld aller Landkreisgemeinden. Noch weiter müssen Herrschinger und Inninger sowie die Bewohner von Wörthsee ihre Einkaufstaschen nach Hause tragen. Ganz vorne liegt mit 530 Meter mal wieder Gilching.

Grundschule: Die Kinder in Feldafing sind mit 750 Meter am nächsten an ihrer Grundschule. Zwei Kilometer lang ist dagegen der Schulweg in Dießen, nicht viel kürzer ist der von Kindern aus Andechs, etwa 1,6 Kilometer, und Seefeld, rund 1,4 Kilometer.

Haltestelle: Wenn es um die örtliche Nahversorgung schlecht bestellt ist, bleibt meist nur noch der Weg in die nächstgrößere Stadt. Gut, wer da in Gauting, Pöcking oder Weßling wohnt. In weniger als 500 Metern ist er an der Haltestelle, von der aus die Fahrt ins nächste Mittelzentrum maximal 30 Minuten dauert. Fast sechs Kilometer müssten Menschen aus Inning dafür zurücklegen. Danach folgen Herrsching mit 4,4 Kilometer, Wörthsee (3,9 Kilometer) und Gilching (3,6 Kilometer).

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

BRK-Appell: Bitte gehen Sie zur Blutspende
Der BRK-Kreisverband organisiert einen Termin am Mittwoch in der Schlossberghalle. Ein Notarzt erklärt, warum das Spenden so wichtig ist.
BRK-Appell: Bitte gehen Sie zur Blutspende
85 Prozent für Stefanie von Winning
Die CSU-Kreischefin ist wiedergewählt, dennoch wurde noch einmal Kritik an der Kür des Bundestagskandidaten laut.
85 Prozent für Stefanie von Winning
Abi 2017: Die Bilanz der Gymnasien im Landkreis Starnberg
Aus und vorbei: Die Abiturprüfungen 2017 sind beendet. Am Freitag fanden die letzten Nachprüfungen statt, nun stehen nur noch die Abibälle ins Haus. Zeit für die große …
Abi 2017: Die Bilanz der Gymnasien im Landkreis Starnberg
Gartenzimmer und Bauerngarten
Geteilte Freude ist doppelte Freude: Diese Motivation leitet die Hausbesitzer, die am Tag der offenen Gartentür ihre Gärten für die Öffentlichkeit öffnen. Die Konzepte …
Gartenzimmer und Bauerngarten

Kommentare