Landkreis Starnberg

Der Wolf ist da: Hier ist das Beweisfoto

Landkreis Starnberg - Am 7. März wurde im nördlichen Landkreis Starnberg ein Wolf fotografiert.

Die Aufnahme wurde bei der routinemäßigen Kontrolle der automatischen Kamera entdeckt und aktuell dem Landesamt für Umwelt zur Auswertung übermittelt. Das Tier weise wolfstypische Merkmale hinsichtlich Färbung und Proportionen auf, die es eindeutig von einem Hund unterscheiden.

Weitere Bilder eines wolfsähnlichen Tieres lägen vor, könnten aber aufgrund mangelnder Qualität nicht zweifelsfrei einem Wolf zugeordnet werden. Die Behörden, Interessenverbände und Nutztierhalter vor Ort seien informiert worden, so das Landesamt für Umwelt weiter. Die Behörde tausche sich darüber hinaus intensiv mit der Kreisgruppe Starnberg des Bayerischen Jagdverbandes aus.

Es ist übrigens nicht der erste Wolf, der in letzter Zeit im Landkreis Starnberg gesichtet wurde. Bereits vor rund zehn Jahren war nachweislich einer der grauen Räuber unterwegs im Landkreis. Er wurde damals auf der B2 bei Pöcking überfahren. 

Das Landesamt für Umwelt beantwortet hier die wichtigsten Fragen rund um den Wolf.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schulleiter bereit für Umstellung auf G9
Ist das achtjährige Gymnasium ein Auslaufmodell? Vieles spricht dafür, dass Bayern zum G 9 zurückkehrt. Auch wenn die Entscheidung dazu erst im März fällt. Die Mehrheit …
Schulleiter bereit für Umstellung auf G9
Stürmischer Nachmittag im Fünfseenland
Regenschirme bitte festhalten: Für den Nachmittag und die Nacht sind für den Landkreis Starnberg Sturmböen angesagt. Auch der Weiberfasching wird stürmisch - in jedem …
Stürmischer Nachmittag im Fünfseenland
So feiert der Landkreis Fasching
Die Faschingszeit hat auch im Landkreis Starnberg begonnen. In Gilching, Höhenrain oder Unterbrunn verkleideten sich viele Faschingsbegeisterte. Sehen Sie hier die …
So feiert der Landkreis Fasching
Stärkste Grippewelle seit Jahren
Das Klinikum Starnberg ist an der Kapazitätsgrenze angelangt. Einer der Gründe ist die außergewöhnlich hohe Anzahl schwerer Grippeerkrankungen, erklärt der …
Stärkste Grippewelle seit Jahren

Kommentare