Die neuen Grenzen für den Bebauungsplan für deb Feldafinger Ortskern.

Feldafinger Ortskern

Maffei-Villa: Gemeinde bremst Käufer aus

Feldafing - Die Maffei-Villa hat einen Käufer. Die Gemeinde Feldafing hat aber Bedenken wegen der geplanten Wohnnutzung.

Streit um die Maffei-Villa: Käufer Dr. Michael Schumann will das denkmalgeschützte Gebäude sanieren und braucht dafür eine Baugenehmigung. Er will dort mit seiner Familie einziehen und die Villa auch zum Sitz seiner Beteiligungsgesellschaft machen. Die Gemeinde jedoch will eine Wohnnutzung unterbinden - der Gemeinderat erließ am Dienstag eine Veränderungssperre und bremste Schumann damit für mindestens ein Jahr, vermutlich jedoch für zwei Jahre aus.

Der gebürtige Tutzinger Schumann (51), der bis 2009 Vorstandschef der Starnberger Arques AG war, will an der Villa nichts verändern. Am Rande der Sitzung erklärte der Unternehmer, der Kauf vom Freistaat sei beinahe abgeschlossen. Das Gebäude sei dringend sanierungsbedürftig: Feuchter Keller, nasse Wände, marode Fenster, keine Bäder. Da aus unerfindlichen Gründen die Baugenehmigung aus dem Jahr 1902 nicht mehr auffindbar ist, brauche er nun eine Genehmigung. Mit den Denkmalschutz-Behörden hat Schumann bereits gesprochen.

Die Haltung des Gemeinderates kann Schumann nicht nachvollziehen. Und auch das Verhalten von Bürgermeister Bernhard Sontheim lässt Schumann nur den Kopf schütteln. Vor sechs Wochen habe er seinen Antrag eingereicht. Dem Gemeinderat lag der dennoch nicht vor. Gründe seien der Umzug der Verwaltung sowie Krankheit gewesen, erklärte Bauamtsleiterin Petra Spreen. Zudem habe man die Situation mit dem Landratsamt erörtert. Der Antrag sei für die März-Sitzung zu kurzfristig gewesen, ergänzte Sontheim.

Das Grundproblem jedoch ist ein anderes: Die Gemeinde will in der Maffei-Villa keine Wohnnutzung, sondern Gewerbe. Unter anderem fürchtet sie Konflikte wegen des Sportplatzes direkt unterhalb der Villa. Sontheim begründet die Ablehnung der Wohnnutzung damit, dass die Gemeinde im Ortskern ihre städtebaulichen Ziele im Interesse der Allgemeinheit umsetzen müsse und diese vor Einzelinteressen gingen.

Um keinen Verfahrensfehler zu begehen, beschloss der Rat zunächst eine Änderung des Bebauungsplanes für die Ortsmitte. Zugleich erließ der Rat eine Veränderungssperre. Der Antrag von Schumann wurde ein Jahr zurückgestellt, wird aber wegen der Sperre wohl zwei Jahre auf Eis liegen. Sontheim schärfte den Gemeinderäten ein, sollte man anders verfahren, würde der Antrag nach acht Wochen vom Landratsamt automatisch genehmigt.

Schumann will diese Zeit abwarten. Die Veränderungssperre sei für ihn kein Grund, vom Kauf der Villa zurückzutreten. Das Sportplatz-Argument lässt er nicht gelten, weil er von dort beim heutigen Betrieb keine Störungen erwartet. Das Gärtnerhaus der Maffei-Villa will er weiter vermieten, dort sind die Umkleiden untergebracht. Mieter: die Gemeinde Feldafing.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wildschweine: Bauern unzufrieden mit Bekämpfung
Die Landwirte im Landkreis Starnberg fordern weiter eine verstärkte Bejagung der Wildschweine. Die Schäden würden zunehmen.
Wildschweine: Bauern unzufrieden mit Bekämpfung
Lernen von anderen mit anderen
Den Start wollte Landrat Karl Roth auf keinen Fall verpassen, darum betonte er ausdrücklich, wie gern er zur Auftaktveranstaltung der aktuellen Azubi-Akademie im …
Lernen von anderen mit anderen
Landkreis zahlt für Verhütung
Der Landkreis richtet einen Fonds für Verhütungsmittel ein. Bestimmte Mittel aber sind nicht enthalten.
Landkreis zahlt für Verhütung
EOS: Grüne fordern Überprüfung
Die Kraillinger Gemeinderatsfraktion der Grünen sieht die Bebauung des ehemaligen KIM-Sportplatzes weiter kritisch und verlangt in einem Schreiben an die Obere …
EOS: Grüne fordern Überprüfung

Kommentare