Im Schloss der Familie in Garatshausen wollen Maria Theresia von Thurn und Taxis und ihr Verlobter Hugo Wilson bald heiraten. Unser Foto zeigt die beiden im Juli bei einer Adelshochzeit auf der Fraueninsel im Chiemsee. Fotos: Jaksch/Schneider-Press

Fürstin Glorias Tochter heiratet in Garatshausen

Garatshausen - Am 13. September heiratet in Garatshausen Prinzessin Maria Theresia von Thurn und Taxis den britischen Künstler Hugo Wilson. Eine Tutzingerin singt bereits zum zweiten Mal für die Fürstenfamilie.

Für Mechthild Kiendl wird es bereits die zweite musikalische Hochzeitsbegleitung der Familie Thurn und Taxis sein. Die Tutzingerin, die aus Regensburg stammt, erinnert sich noch gut daran, wie sie 1980 bei einer Einladung nach der Trauung von Gloria von Schönburg-Glauchau mit Fürst Johannes in der Schlosskirche gesungen hat. Damals gehörte sie dem Chor der Hochschule für Musik in Regensburg an. Nach 34 Jahren wird sie nun Solistin sein, wenn der Kirchenchor von St. Joseph in Tutzing bei der Hochzeit von Glorias 33jähriger Tochter Maria Theresia mit Hugo Wilson Stücke von Mozart und Händel aufführen wird.

Die Vorbereitungen für den großen Tag, den 13. September, laufen im Schloss Garatshausen auf Hochtouren. Die Einladungen für die Hochzeit im Fürstenhaus sind verschickt, Hotelzimmer gebucht worden. Eine große Gästezahl von nah und fern wird erwartet. Unter ihnen dürften wie erwartet ist, etliche Vertreter des Adels sein. Auch viele andere Prominente werden wohl zu den Besuchern zählen.

Eigens ist eine Seebühne geplant worden. Eine entsprechende Voranfrage ist auch an die Seenverwaltung und das Starnberger Landratsamt gegangen - doch einen konkreten Antrag gab es bisher nicht, wie bei den beiden Behörden gestern zu erfahren war. Deshalb liegt auch noch keine Genehmigung für eine solche Bühne vor. Möglich wäre es aber offenbar noch, schließlich ist bis zur Hochzeit noch fünf Wochen Zeit.

Die kirchliche Trauung wird in der katholischen Pfarrkirche St. Joseph stattfinden. Pfarrer Peter Brummer, der sich zurzeit bei der großen Ministrantenwallfahrt in Rom aufhält, hat schon die vorbereitenden Gespräche geführt. Der Kirchenchor wird Stücke von Mozart und Händel aufführen. Etwa 40 Mitwirkende dürften es sein, sagt Chorleiterin Helene von Rechenberg. Sie hat zurzeit einiges mit der Organisation zu tun, denn wegen der Urlaubszeit werden zum Zeitpunkt der Hochzeit nicht alle in Tutzing sein. Einige Chormitglieder wollen aus diesem Grund sogar ihren Urlaub unterbrechen.

Die Wahl des Hochzeitsortes fällt auf: Das Schloss Garatshausen gehört zwar schon lange zum Eigentum der Fürstenfamilie, doch ihr Zentrum ist das Schloss St. Emmeram in Regensburg. Aber Garatshausen scheint der Fürstenfamilie besonders ans Herz gewachsen zu sein. Gerade im Sommer hält sie sich häufig am Starnberer See auf.

Mitte August, einen Monat vor der Hochzeit, werden Prinzessin Maria Theresia und Fürstin Gloria bereits nach Garatshausen kommen. Die Familie fühlt sich am Starnberger See offenkundig wohl, Gloria hat zum Beispiel auch schon öfter Gottesdienste in der alten Kirche St. Peter und Paul am Thomaplatz in Tutzing besucht. Sie verhalte sich heute eher zurückhaltend und bürgerlich, erzählen sich Menschen aus der Region, die sie gelegentlich sehen. Von schillernden Auftritten wie früher sieht man nichts mehr.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lehrer pensioniert: Wehmut? Vorfreude!
Sieben Lehrer von Grund- und Mittelschulen des Landkreises wurden in den Ruhestand verabschiedet.
Lehrer pensioniert: Wehmut? Vorfreude!
Merkur-Leser treffen die Festival-Stars
Leser des Starnberger Merkur sitzen beim Fünf-Seen-Filmfestival (fsff) quasi in der ersten Reihe. Denn wir verlosen in dieser Ausgabe 18 Kinokarten für Vorführungen, bei …
Merkur-Leser treffen die Festival-Stars
Kein Appell an Gastwirte 
Der Kreistag wird keinen Appell an Gastwirte aussprechen, der AfD keine Räume zur Verfügung zu stellen. Ein Antrag von Peter Unger (Grüne) wurde gestern abgelehnt.
Kein Appell an Gastwirte 
Das sind die Kulturpreisträger
Die Kulturpreisträger 2017 des Landkreises Starnberg in der Kategorie Bildhauerei und Skulpturen stehen fest.
Das sind die Kulturpreisträger

Kommentare