First Responder bei 400 Notfällen

Planegg/Krailling - Im Notfall entscheiden Sekunden über Leben und Tod. Um die Zeit, bis ein Ersthelfer vor Ort ist, zu verkürzen, gibt es die BRK-Bereitschaften. Und im Würmtal leisten sie ganze Arbeit.

395 Mal waren Sanitäter der BRK-Bereitschaft Planegg/Krailling im vorigen Jahr zur Stelle, um quer durch das Würmtal Menschen Hilfe zu leisten. Damit sind die Zahlen im Vergleich zum Vorjahr angestiegen. Am häufigsten mussten die First Responder nach Krailling ausrücken. 173 Mal waren sie dort als Ersthelfer vor Ort, 32 Mal häufiger als 2008.

Am häufigsten würden die Ehrenamtlichen wegen Atemnot, Herzinfarkt und altersbedingten Krankheiten alarmiert. Nach vier Minuten im Schnitt ist ein Helfer vor Ort. Die Statistik weist für das Würmtal 207 internistische, 85 chirurgische, 30 neurologische Notfälle und zehn Reanimationen. Spektakulär war einer der zwei Geburtshilfen - eine Frau hatte mitten auf der Germeringer Straße ein Kind zur Welt gebracht.

Auch interessant

Kommentare