Kaum eine Scheibe von Ulrich Pirzers Gartenbaubetrieb hat das Hagelunwetter unbeschadet überstanden. Der Juniorchef ist glücklich, dass die Nachbarn bei den Aufräumarbeiten helfend zur Hand gehen. Fotos: Jaksch

Gärtnerei von Hagelbrocken verwüstet

Drößling - So etwas hat es in den vergangenen 80 Jahren in Drößling nicht gegeben: Eine Hagelwalze ist am Wochenende über den Ort gerollt und hat immense Schäden angerichtet.

Am schlimmsten hat es den Gartenbaubetrieb Pirzer getroffen. Kaum eine Scheibe an den Gewächshäusern hat das Unwetter unbeschadet überstanden. Am Sonntag schätzte Juniorchef Ulrich Pirzer vorsichtig 2046 zerborstene Scheiben. Großen Schaden haben auch die bis zu 15 000 Pflanzen genommen und die Einrichtung der Gewächshäuser. Pirzer geht von einem Gesamtschaden von bis zu 200 000 Euro aus.

Bis zu sieben Zentimer im Durchmesser sollen die Eisbrocken gehabt haben, die am Freitagabend auf dem tiefschwarten Himmel prasselten. Nachbarn helfen dem Gartenbaubetrieb bei den Aufräumarbeiten, die wohl noch die ganze Woche andauern werden. In diesem Jahr blickt das Unternehmen auf 100 Jahre Firmengeschichte zurück.

Auch interessant

Kommentare