Gebühren sinken im Landkreis Starnberg

Weniger Geld für den ganzen Müll

Starnberg - Vorzeitiges Weihnachtsgeschenk für alle Landkreisbewohner: Die Müllgebühr sinkt ab 2016, und seit Mittwoch sind auch die genauen Gebühren bekannt.

Im Durchschnitt 5,2 Prozent weniger Müllgebühren: Das ist das Weihnachtsgeschenk des Abfallwirtschaftsverbandes Starnberg (AWISTA) an die Landkreisbürger. Das finanzielle Polster des Verbands ist so gut, dass er die Gebühren senken muss. "Wir dürfen nur so viel Erlös erwirtschaften, wie wir brauchen“, sagte AWISTA-Chef Peter Wiedemann. Nachdem das für Investitionen angehäufte Geld nicht ausgegeben werde, „haben wir die Verpflichtung, dieses zurückzugeben“.

Die Landkreisbürger bezahlen deshalb im kommenden Jahr für eine 60-Liter-Tonne 139,80 Euro Gebühren. Das sind 8,40 Euro weniger als bisher. Bei den 120-Liter-Behältern beträgt die Ersparnis 13,80 Euro, bei 240 Liter geht es um 30 Euro. Die Gebührensenkung ist die dritte innerhalb von zehn Jahren. Wiedemann versicherte gestern in der Sitzung, dass die Gebühren für die kommenden vier Jahre stabil blieben. Die Verbandsversammlung votierte einstimmig für die neue Abfallgebührensatzung.

Die Gebühren für die haushaltsüblichen Tonnengrößen:

Behälter Preis ab 2016
60 Liter 139,80 Euro im Jahr
120 Liter 279,60 Euro im Jahr
240 Liter 589,20 Euro im Jahr

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Das interessierte unsere Internet-Leser am meisten
Das Jahr 2017 ist nun schon einige Tage alt. Zeit für eine kurze Rückschau. Was interessierte die Internet-Leser des „Starnberger Merkur“ am meisten? Ein kurzer Blick …
Das interessierte unsere Internet-Leser am meisten
Das wird aus den Tengelmann-Filialen
Landkreis - Fast alle Tengelmann-Märkte im Landkreis Starnberg werden zu Edeka-Filialen – mit einer Ausnahme. Für Landwirte und andere regionale Erzeuger könnten sich …
Das wird aus den Tengelmann-Filialen
Nach der Glätte kommt der Sturm
Starnberg - Die befürchtete Eisglätte am Morgen blieb in Teilen des Landkreises Starnberg aus, im Westen hingen waren Wege und Straßen spiegelglatt. Und jetzt kommt ein …
Nach der Glätte kommt der Sturm
Mehr Qualität statt mehr Besucher
Landkreis - Alles neu im neuen Jahr. Der Tourismusverband Starnberger Fünf-Seen-Land ist nicht mehr, die gfw Starnberg auch nicht. Gemeinsam firmieren sie jetzt unter …
Mehr Qualität statt mehr Besucher

Kommentare