Das geschwärzte Gauting

Gauting - Die Gemeinde Gauting hat dem Internetriesen Google den Kampf angesagt. Das Unternehmen will auf seiner Plattform StreetView Bilder von gemeindeeigenen Gebäuden zeigen. Das soll verhindert werden.

Im Zentrum der Bemühungen stehen die Bürger, erklärt Gautings Geschäftsleiter Joachim Graf. Alle gemeindeeigenen Grundstücke, öffentliche Parkanlagen, Kinderspielplätze, das Sommerbad sowie die Wertstoffhöfe Buchendorf und an der Planegger Straße sollen aus der Datenbank des Internetriesen gelöscht werden. Sie sind bei Google StreetView dann voraussichtlich geschwärzt. Die Gemeinde will verhindern, dass Personen abgebildet werden, die im Moment des Fotos zufällig in der Nähe des Gebäudes standen, aber nicht im Internet zu sehen sein wollen.

In Gauting gibt es bereits einen entsprechenden Beschluss. Dieser fiel aber laut Geschäftsleiter Graf in die Zeit, bevor Google Grundstückseigentümern eine Widerspruchsmöglichkeit eingeräumt hat. Um auf Nummer Sicher zu gehen, soll der Beschluss am Dienstagabend bestätigt werden. Die öffentliche Sitzung beginnt um 19 Uhr im Gautinger Rathaus.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare