Hofreiter: Tunnel nicht das Allheilmittel

Starnberg - Der Verkehrsexperte der Grünen im Bundestag, Toni Hofreiter, sieht in dem B2-Tunnel nicht die Entlastungswirkung für Starnberg schlechthin. Der Ziel- und Quellverkehr werde vernachlässigt.

In einem Schreiben an Bürgermeister Ferdinand Pfaffinger mahnt der Berliner Angeordnete, die hausgemachten Probleme des innerstädtischen Verkehrs nicht zu vernachlässigen. Das Warten auf den Tunnel allein, bringe nicht die erhoffte Entlastungswirkung.

Im Übrigen sei nicht der Bund entscheidend bei der Aufnahme neuer Straßenbauprojekte in den Investitionsrahmenplan. Die Länderregierungen seien maßgeblich für die Entscheidung, welche Projekte und in welcher Reihenfolge in die Pläne kommen.

Auch interessant

Kommentare