Führen das Hotel zur Post in Erling-Andechs: Anneliese und Eugen Hemberger. Foto: svj

Hoteliers aus Andechs sind die Gastgeber mit Herz

Andechs - Den oder die Gastgeber mit Herz hat der Landkreis für den Wirtschaftspreis 2010 gesucht. Gewonnen hat ein Betrieb aus Andechs.

Die Juroren waren beeindruckt vom Hotel garni zur Post in Erling-Andechs. Am Donnerstagabend durfte das Ehepaar Anneliese und Eugen Hemberger den Wirtschaftspreis 2010 entgegennehmen.

Den Initiatoren ging es diesmal besonders darum, kleine und mittelgroße touristische Beherbergungsbetriebe aus dieser Gegend vorzustellen, die mit „innovativen Dienstleistungen“ in besonderem Maße „den steigenden Ansprüchen von Gästen gerecht werden wollen“.

Die Jury hoffte, bei ihrer Exkursion zu den Kandidaten besondere Kombinationen von „Mensch und Immobillie“, „Tradition und Innovation“ sowie von „moderner Gastlichkeit und klassischer Gemütlichkeit“ zu entdecken. Die Sieger aus Andechs haben offenbar dadurch überzeugt, dass sie gleich mehrere Ansprüche erfüllen konnten. So zeigte sich die Jury beeindruckt davon, dass sich die Eheleute Anneliese und Eugen Hemberger von „enormen Schwierigkeiten“ beim Umbauphase ihres denkmalgeschützten Hotels nicht beirren ließen. Gelobt werden auch ansprechend gestaltete Themenzimmer. Ebenfalls anerkennend hervorgehoben werden zwei Geschäfte, die die Inhaber quasi nebenbei betreiben: einenTrachtenladen und einen Hofladen für Wildfleisch.

Einen Sonderpreis für ihr Lebenswerk haben die Eheleute Schlicht erhalten, die in Starnberg die Pension Happach führen. In die Finalrunde geschafft hatten es auch das Apart One Aparthotel in Starnberg, das Chalet am Kiental in Herrsching, „Der Obere Wirt zum Queri“ in Frieding, der Ferienhof Grünsink in Weßling, der Gasthof Woerl in Seefeld und das Hotel Promenade in Herrsching.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Millionen für das Klinikum
Das Klinikum Starnberg arbeitet wirtschaftlich gut und hat enormen Investitionsbedarf. Bis 2025 rechnet Klinikchef Dr. Thomas Weiler mit Kosten von 60 Millionen Euro. …
Millionen für das Klinikum
Ein Buch gegen das Vergessen
In ihrem Buch „Die NSDAP im Landkreis Starnberg“ beleuchtet Dr. Friedrike Hellerer, wie es zum Vormarsch der rechtsradikalen Partei in der Region kommen konnte. Ihr Werk …
Ein Buch gegen das Vergessen
Lockruf mit finanziellen Anreizen
Eine Großraumzulage, ein Fahrtkostenzuschuss und mehr leistungsorientierte Bezahlung - diese drei Maßnahmen beschloss kürzlich der Starnberger Kreisausschuss. Dadurch …
Lockruf mit finanziellen Anreizen
Durchwachsene Saison für die Schifffahrt
Die Fahrgastzahlen aus dem Vorjahr erreicht die Bayerische Seenschifffahrt dieses Jahr nicht. Laut Geschäftsführer Michael Grießer liegt das am Wetter. Neben der Bilanz …
Durchwachsene Saison für die Schifffahrt

Kommentare