1. Startseite
  2. Lokales
  3. Starnberg
  4. Lkr. Starnberg

Kira Weidle Bayerische Vizemeisterin

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Starnberg - Die Starnberger Skirennläuferin Kira Weidle hat bei den Bayerischen Schülermeisterschaften Silber im Slalom geholt.

Acht Zehntelsekunden fehlten Kira Weidle, um ihren ersten Titel in dieser Skisaison zu feiern. Bei den Bayerischen Schülermeisterschaften am Oberjoch im Allgäu fuhr die Rennläuferin des Skiclubs Starnberg am vergangenen Samstag im Slalom mit 1:13,50 min. auf Rang zwei. Schneller als die Starnberger Gymnasiastin war an diesem Tag nur Nora Harzer (1:12,70 min.) vom TSV Hartpenning, die in beiden Durchgängen vor Weidle lag. Auf Rang 22 landete Karoline Donnerstag vom TSV Tutzing (1:19,59 min.).

Bei den Buben war Luis Hinterwaldner der einzige Läufer vom SC Starnberg, der in beiden Durchgängen ins Ziel brachte. Am Ende belegte er mit 1:11,59 min. einen guten 15. Rang. Die fünf weiteren Starter des SCS, Linus Hötzel, Hansi Haderecker, Louis Buchmann, Steffen Gaal und Leon Lamatsch, riskierten offenbar zu viel und schieden allesamt aus, genauso wie der einzige Tutzinger Andreas Heichele, der im zweiten Lauf einen Patzer hatte.

Weniger gut lief es für die in der deutschen Schülerrangliste als Führende in die Saison gestartete Kira Weidle einen Tag später im Riesenslalom. Die als eine der Mitfavoritinnen ins Rennen gegangene Starnbergerin musste sich am Ende mit Platz acht zufrieden geben. Die 14-Jährige lag mit ihren 1:07,75 min. knapp zwei Sekunden hinter der Siegerin Isabelle Lang vom ausrichtenden SC Immenstadt. Die Tutzingerin Karoline Donnerstag belegte in 1:09,90 min. den respektablen 20. Platz.

Ähnlich wie schon am Samstag im Slalomwettbewerb erging es den Buben des SC Starnberg auch am Sonntag im Riesenslalom. Von sechs ins Rennen gegangenen Läufern kamen nur Louis Buchmann als 24. und Luis Hinterwaldner als 26. ins Ziel. Steffen Gaal, Linus Hötzel und Leon Lamatsch flogen bereits im ersten Durchgang raus, Hansi Haderecker erwischte es im zweiten Lauf. Der Tutzinger Andreas Heichele kam diesmal in beiden Läufen durch und landete schließlich auf Platz 39. (mib)

Auch interessant

Kommentare