Wegen eines Unfalls war die A 96 kurzzeitig komplett gesperrt. Foto: fkn
+
Wegen eines Unfalls war die A 96 kurzzeitig komplett gesperrt. Foto: fkn

Kleintransporter bei Unfall in zwei Teile gerissen

Landkreis - Bei einem Unfall auf der A 96 wurde am Mittwochabend ein Kleintransporter in zwei Teile gerissen. Der Fahrer erlitt schwere Verletzungen.

Der Fahrer des Kleintransporters, ein 45-jähriger Österreicher, hatte zwischen den Anschlussstellen Gilching und Germering-Süd in Richtung München aufgrund von Aquaplaning die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren. DerWagen kam nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte seitlich gegen einen Baum. Die Wucht des Aufpralls war so groß, dass der Kleintransporter in zwei Teile zerrissen wurde. Der Fahrer kam mit schweren Verletzungen ins Klinikum Großhadern.

Kurz darauf hielt ein Pkw-Fahrer aus Geltendorf einige hundert Meter nach der Unfallstelle an, um zu helfen. Als er sein Fahrzeug auf dem Standstreifen abgestellt hatte vergaß er die Handbremse zu ziehen. Sein Pkw rollte auf die linke Fahrspur. Eine dort fahrende Toyota-Lenkerin versuchte dem rollenden Pkw auszuweichen, kam auch nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte ebenfalls gegen einen Baum. Sie wurde glücklicherweise nur leicht verletzt und kam zur ambulanten Behandlung ebenfalls ins Klinikum Großhadern. Die Autobahn musste in Richtung München kurzzeitig total gesperrt werden und war im Anschluss für etwa zwei nur einspurig befahrbar. Der Gesamtschaden beläuft sich auf rund 30 000 Euro.

Auch interessant

Kommentare