+
Der Kreistag trat am Montagvormittag im Landratsamt zusammen.

Kreistag

Kein neues Förderprogramm für Wohnungsbau

Landkreis - Der Kreistag hat am Montagmorgen ein zusätzliches Förderprogramm für Wohnungsbau abgelehnt.

Die Wohnraumknappheit in Starnberg ist bekanntes Problem. Vorschläge, man möge doch - genau wie Berlin - die Stellplatzsatzung aussetzen, um die Baupreise zu senken, seien "nicht praktikabel" hieß es gerade im Kreistag. Die Grünen-Fraktion im Landtag hatte deswegen beantragt, ein zusätzliches Förderprogramm aufzulegen. "Wir haben bereits ein solches. Und das seit den 80er-Jahren", so die Antwort der  Verwaltung. Das Thema sei wichtig, aber ein zusätzliches Programm dafür brauche es nicht. Dem stimmte dann auch Martina Neubauer von den Grünen zu. Sie mahnte aber, das Thema Wohnungsbau mit Nachdruck weiter zu befolgen. Daher wurde die Vorlage der Grünen abgelehnt. 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

SOS aus der Mittelschule
Die Integration von Geflüchteten kann nur klappen, wenn die Last auf möglichst viele Schultern verteilt wird. Gerade bei den Schulen ist das aber nicht der Fall. Ein …
SOS aus der Mittelschule
Alkohol weiter Droge Nummer eins im Landkreis
Der Alkohol bleibt auch im Landkreis Starnberg die häufigste Droge, die Menschen in die Abhängigkeit führt. Das zeigen die neuesten Zahlen der zuständigen …
Alkohol weiter Droge Nummer eins im Landkreis
Starnberger begeistern sich für die brauen Tonne
Die flächendeckende Einführung der Biotonne im Landkreis Starnberg macht Fortschritte. Lediglich 667 Haushalte verweigern sich der braunen Tonnen. Mehr Bioabfall sorgt …
Starnberger begeistern sich für die brauen Tonne

Kommentare