Landkreis Starnberg

Arbeitslosenquote bei 2,9 Prozent

Starnberg - Die Arbeitslosigkeit im Landkreis Starnberg liegt weiter unter drei Prozent. Und die Nachfrage nach Mitarbeitern steigt.

Die Arbeitslosigkeit im Landkreis Starnberg ist im April weiter gesunken. Die Quote lag nach Mitteilung der Agentur für Arbeit bei 2,9 Prozent und damit 0,1 Prozentpunkte niedriger als vor einem Jahr. 1854 Menschen waren ohne Job, wobei der Zugang höher lag als 2015, der Abgang aber noch höher. 

Die Aussichten sind nach Einschätzung der Agentur gut, denn die Nachfrage hat im April kräftig angezogen: Mit 844 freien Stellen waren es 2015 fast 25 Prozent mehr als vor einem Jahr. Mehr als jede vierte Stelle wurde erst im April zur Besetzung gemeldet – was angesichts der Witterung und dem Saisonbeginn in einigen Branchen zu erwarten war.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bewerber für Kulturpreise gesucht
In mehreren Sparten vergibt der Landkreis Starnberg auch 2018 seine Kulturpreise. Bis 30. April können sich Interessenten bewerben. 
Bewerber für Kulturpreise gesucht
Weniger Unfälle, mehr Verletzte
Die Unfallzahl im Landkreis Starnberg ist gesunken, die Zahl der Verletzten jedoch gestiegen. 
Weniger Unfälle, mehr Verletzte
Lebensgefahr! Das Eis ist noch zu dünn
Wer sich derzeit auf die Eisdecke eines unserer Seen begibt, riskiert sein Leben.
Lebensgefahr! Das Eis ist noch zu dünn
Gau Starnberg mit „unerfreulichem Start ins Jahr 2018“
Den sinkenden Mitgliederzahlen zum Trotz hat der Schützengau Starnberg jetzt zahlreiche Mitglieder geehrt. Über 130 Gäste kamen zur Jahresversammlung.
Gau Starnberg mit „unerfreulichem Start ins Jahr 2018“

Kommentare