Landkreis Starnberg

Arbeitslosenquote bei 2,9 Prozent

Starnberg - Die Arbeitslosigkeit im Landkreis Starnberg liegt weiter unter drei Prozent. Und die Nachfrage nach Mitarbeitern steigt.

Die Arbeitslosigkeit im Landkreis Starnberg ist im April weiter gesunken. Die Quote lag nach Mitteilung der Agentur für Arbeit bei 2,9 Prozent und damit 0,1 Prozentpunkte niedriger als vor einem Jahr. 1854 Menschen waren ohne Job, wobei der Zugang höher lag als 2015, der Abgang aber noch höher. 

Die Aussichten sind nach Einschätzung der Agentur gut, denn die Nachfrage hat im April kräftig angezogen: Mit 844 freien Stellen waren es 2015 fast 25 Prozent mehr als vor einem Jahr. Mehr als jede vierte Stelle wurde erst im April zur Besetzung gemeldet – was angesichts der Witterung und dem Saisonbeginn in einigen Branchen zu erwarten war.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

So feiert der Landkreis Fasching
Die Faschingszeit hat auch im Landkreis Starnberg begonnen. In Gilching, Höhenrain oder Unterbrunn verkleideten sich viele Faschingsbegeisterte. Sehen Sie hier die …
So feiert der Landkreis Fasching
Stärkste Grippewelle seit Jahren
Das Klinikum Starnberg ist an der Kapazitätsgrenze angelangt. Einer der Gründe ist die außergewöhnlich hohe Anzahl schwerer Grippeerkrankungen, erklärt der …
Stärkste Grippewelle seit Jahren
Topleute ausgezeichnet
Jede Menge Segler aus dem Landkreis Starnberg wurden jetzt wieder geehrt.
Topleute ausgezeichnet
Übertritt mit Druck und Anwalt
In den vierten Klassen der Grundschulen herrscht Stress wegen der Übertrittszeugnisse. Im Landkreis Starnberg ist es besonders schlimm.
Übertritt mit Druck und Anwalt

Kommentare