+
Soll für die Starnberger SPD in den Bundestag: Christian Winklmeier.

Bundestagswahl 2017

SPD schickt Christian Winklmeier ins Rennen

Starnberg - Die SPD im Landkreis Starnberg hat sich für den Gilchinger Christian Winklmeier (24) als Bewerber um die Bundestagskandidatur im neuen Wahlkreis Starnberg-Landsberg entschieden.

Kommende Woche beschließt der Bundestag die neue Wahlkreiseinteilung, die den Landkreis mit Landsberg und Germering zusammenbringt und von Bad Tölz und Miesbach trennt. Diese Woche hat sich die Kreis-SPD entschieden, wenn sie ins Kandidatenrennen schickt: Christian Winklmeier (24), stellvertretender Kreisvorsitzender.

Ob der Gilchinger wirklich kandidieren kann, entscheidet sich bei einer Wahlkreistagung mit dem Kreisverband Landsberg und den Genossen aus Germering. Der Ortsvorsitzende und Gemeinderat in Gilching hat Volkswirtschaft und Politikwissenschaften studiert. „Deshalb bin ich mir sicher, dass ich mich im Bundestag schnell und intensiv einarbeiten werde und Initiativen auf den Weg bringe“, erklärte er selbstbewusst. Seine politischen Schwerpunkte werde er in den kommenden Wochen veröffentlichen.

Ob er bei der Wahlkreiskonferenz Gegenkandidaten haben wird, ist offen – er glaubt aber, die anderen SPDler von sich überzeugen zu können. SPD-Kreischefin Julia Ney: „Er hat die breite Zustimmung und Unterstützung des Kreisverbandes – und meine ganz besonders.“

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Handwerk statt Ausbeutung: Das erhoffen sich Metzger vom Tönnies-Skandal
Nach dem Tönnies-Skandal: Metzger aus dem Landkreis Starnberg hoffen auf Umdenken und mehr Qualitätsbewusstsein.
Handwerk statt Ausbeutung: Das erhoffen sich Metzger vom Tönnies-Skandal
„Man hat sie vergessen“: Kreisjugendring-Chef übt Kritik am Umgang mit Kindern in Corona-Zeiten 
Der Vorsitzende des Kreisjugendrings Starnberg, Claus Piesch, kritisiert den Umgang mit Kindern  in der Corona-Zeit: „Man hat sie vergessen“, sagt er.
„Man hat sie vergessen“: Kreisjugendring-Chef übt Kritik am Umgang mit Kindern in Corona-Zeiten 
Pflegestützpunkt in Starnberg ab 2021: Kreis plant zentrale Anlaufstelle
Was ist das Beste für einen Angehörigen, der pflegebedürftig wird? Mit dieser Frage sollen die Landkreis-Bürger ab 2021 in eine zentrale Anlaufstelle in Starnberg kommen …
Pflegestützpunkt in Starnberg ab 2021: Kreis plant zentrale Anlaufstelle
5G: Turbo-Ausbau im Landkreis Starnberg läuft - Mehrere Standorte schon in Betrieb
Die teilweise kritisch beäugte Mobilfunk-Technologie 5G ist Realität: Die Telekom hat die ersten neun Standorte im Landkreis aufgerüstet. Bis Monatsende könnte der halbe …
5G: Turbo-Ausbau im Landkreis Starnberg läuft - Mehrere Standorte schon in Betrieb

Kommentare