Unwettergefahr

Schwere Gewitter ziehen vorbei

Von Nordwesten zogen am Mittwochabend Gewitter auf den Landkreis Starnberg zu. Es galt bereits die zweithöchste Warnstufe, doch das eine schwächte sich ab und das andere zog nördlich vorbei.

Starnberg - Die erste Runde Gewitter am Nachmittag ist weitergezogen, nun kommt die nächste: Von Nordwesten ziehen Gewitter auf den Landkreis Starnberg zu. Noch vor 21 Uhr erreichen sie laut Regenradar Inning und ziehen diagonal über den Kreis hinweg - über Seefeld und Starnberg (vermutlich 21.15 Uhr) und dann über den See nach Berg. Nach dem ersten kommt auf derselben Route ein zweites, das allerdings eher München treffen wird und Gebiete nördlich davon. Wie es scheint, schwächt sich das Gewitter aber ab.

Rubriklistenbild: © ike

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mit 104 Schritten pro Minute durch München
Der Landkreis Starnberg ist auch heuer wieder bestens beim traditionellen Wiesnumzug in München vertreten. Wer dieses Mal eingeladen wurde, lesen Sie hier:
Mit 104 Schritten pro Minute durch München
Furcht vor Schadprogrammen: Landkreis warnt vor E-Mails
Der Landkreis Starnberg warnt vor E-Mails, in denen der Eindruck erweckt wird, sie stammten aus dem Starnberger Landratsamt. Es ist das erste Mal, dass sich der Kreis zu …
Furcht vor Schadprogrammen: Landkreis warnt vor E-Mails
Weiter Sturmböen im Fünfseenland möglich
Einige kräftige Böen lies Sturm „Sebastian“ am Mittwoch übers Fünfseenland fegen - und brachte Boote zum Kentern und Bäume zum Umstürzen. Heute bleibt es stürmisch.
Weiter Sturmböen im Fünfseenland möglich

Kommentare