Hereinspaziert: Noch ist der Feldafinger Bahnhof eine Baustelle, doch Anfang Mai möchte Pächterin Kerstin Klug das neue Café eröffnen. Foto: jaksch

Leder, Palmen, Cappuccino

Feldafing - „Das wird ein Prunkstück“, sagt Kerstin Klug mit leuchtenden Augen. Die 30-jährige Feldafingerin freut sich auf den Start ihres Cafés im Bahnhof.

Im März 2012 hatte Kerstin Klug ihr Konzept im Gemeinderat präsentiert. Anschließend passierte lange Zeit nicht besonders viel. Knapp ein Jahr später erhielt sie den Zuschlag, und Anfang Mai 2013 soll’s endlich losgehen.

Die neue Pächterin ist eigentlich gelernte Zahntechnikerin, betreut ab und an Kinder und hat hier und da in der Gastronomie gearbeitet. „Ich bin wie ein Schmetterling, der von Blume zu Blume fliegt“, sagt Kerstin Klug.

Ihre nächste Blüte ist das Bahnhofs-Café, das noch keinen Namen hat. „Es gibt ein paar Ideen, aber nur sehr vage.“ Irgendwas mit „Sisi“ sei vielleicht doch schon zu häufig dagewesen. Recht konkret sind dagegen die Vorstellungen der Einrichtung. Demnach sollen dunkelbraune Ledercouchen auf schwarzem Schieferboden stehen. Holztische, Palmen und angenehmes Licht sollen für eine wohlige Atmosphäre sorgen.

In Sachen Öffnungszeiten und Angebot gibt es ebenfalls schon Spruchreifes: „Montag wird wohl Ruhetag sein, ansonsten jeden Tag offen.“ Wann tatsächlich wie lange geöffnet ist, wird auch vom Wetter abhängen. Rund 25 Sitzplätze im Inneren und weitere 25 auf der Terrasse sind geplant. Für Pendler soll es frühmorgens ab etwa 6.30 Uhr Butterbrezen, belegte Semmeln und Café geben. Etwas später dann Mittagsmenüs mit Tagessuppen, Nudelgerichten oder Salattellern. Schließlich müssen die Rathausmitarbeiter sowie Mamis versorgt werden, die ihre Kinder aus der neuen Krippe abholen. Außerdem wird es feine Snacks wie gehobelten Parmesan, Oliven und mehr geben. Klein, aber fein eben. Dazu Zeitungen und vor allem: „guten Service, denn wir wollen ja die neue Ortsmitte beleben“, sagt Klug.

Bis es so weit ist, werden noch einige Wochen ins Land gehen. Ende April bzw. Anfang Mai ist eine Festwoche zur Eröffnung des neuen Rathauses geplant. Danach fällt der Startschuss fürs Café. „Ich rechne mal damit, dass wir am Dienstag, 7. Mai, eröffnen können“, so Klug. Die Vorbereitungen laufen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Golf-Urlauber bringen Tourismusrekord
Der Tourismus im Landkreis Starnberg hat im Jahr 2019 alle Rekorde gebrochen. Erstmals wurden deutlich mehr als eine Million Übernachtungen verzeichnet. Die …
Golf-Urlauber bringen Tourismusrekord
Verwüstungen im Landkreis: „Sabine“ und ihre Folgen für die Wälder
Sturmtief „Sabine“ hat auch in den Wäldern gewütet. Zwar verursachte er im Vergleich zu anderen Stürmen weniger Schaden, dennoch wird das Aufräumen für Förster und …
Verwüstungen im Landkreis: „Sabine“ und ihre Folgen für die Wälder

Kommentare