+
Das Passagierschiff MS Starnberg.

Schiffe fahren wieder

"Leinen los" auf Starnberger See und Ammersee

Starnberg - Der „Winterschlaf“ ist vorbei, die Schiffe haben auf dem Starnberger See und dem Ammersee wieder Fahrt aufgenommen. Traditionell am Ostersonntag starteten die Boote dort in die neue Saison.

„Leinen los“ - auf dem Starnberger See und dem Ammersee hat am Sonntag die Schifffahrt nach der Winterpause wieder den Betrieb aufgenommen. Pünktlich um 10.30 Uhr stach bei Sonnenschein und Alpenpanorama am Anlegesteg in Starnberg das erste Schiff in See. Am Ammersee legt das erste Fahrgastschiff um 10.25 Uhr im Inninger Ortsteil Stegen ab.

Die Bayerische Seenschifffahrt ist ein Tochterunternehmen des Freistaats. Auch auf dem Tegernsee und dem Königssee betreibt der Staat die Schifffahrt. Dort sind auch in den Wintermonaten Motorboote unterwegs, allerdings mit einem eingeschränkten Fahrplan.

Zur neuen Saison wurden die Preise angehoben. So zahlt ein Erwachsener für eine große Rundfahrt auf dem Starnberger See nun 17,70 Euro. Dafür gibt es auf den Ausflugsschiffen kabelloses Gratis-Internet. Auf den vier Seen mit staatlicher Schifffahrt sind zusammen 17 Boote unterwegs. Die beiden größten sind die MS Starnberg und die MS Seeshaupt mit jeweils 800 Plätzen.

Auf dem Chiemsee ist die Schifffahrt in privater Hand. Die neun Boote verkehren ganzjährig. Attraktion ist noch immer ein 1927 in Dienst gestellter Raddampfer. Seit 1848 betreibt die Familie Feßler in fünfter Generation die Schifffahrt auf dem „bayerischen Meer“.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wahlen im Landkreis Starnberg: Haux gewinnt in Krailling, Grüne gewinnen im Kreis
Am Sonntag wählt auch der Landkreis Starnberg das neue Europaparlament. Hier gibt‘s Ergebnisse, Reaktionen und vorab alle Infos zur Wahl im News-Ticker - auch zur …
Wahlen im Landkreis Starnberg: Haux gewinnt in Krailling, Grüne gewinnen im Kreis
Kampf ums Landratsamt: SPD schickt Christiane Kern ins Rennen
Die Liste der Landratskandidaten füllt sich: Die SPD präsentierte am Freitag Christiane Kern, die 2018 schon für den Landtag kandidiert hatte. Die Polizistin ist …
Kampf ums Landratsamt: SPD schickt Christiane Kern ins Rennen
Was macht Europa für mich? So viel EU-Geld fließt in den Landkreis Starnberg
Wie profitiert der Landkreis Starnberg finanziell von Europa? Eher wenig im Vergleich mit anderen Regionen. Für EU-Mittel sorgt vor allem die Leader-Aktionsgruppe …
Was macht Europa für mich? So viel EU-Geld fließt in den Landkreis Starnberg
Wegen Wassermassen: Stadt sperrt Teile der Maisinger Schlucht
Der Dauerregen sorgt auch im Landkreis Starnberg für immer mehr Feuerwehreinsätze. Eine offizielle Hochwasserwarnung gibt es allerdings nicht - noch nicht.
Wegen Wassermassen: Stadt sperrt Teile der Maisinger Schlucht

Kommentare