Lokale Agenda konnte in Andechs nicht Fuß fassen

Andechs - Vor exakt zehn Jahren hat sich wie in vielen anderen Gemeinden eine Gruppe Menschen zusammengetan, um eine Lokale Agenda in Andechs zu gründen. Aber noch bevor die Arbeit richtig los ging, war es auch schon wieder vorbei. Schon vor fünf Jahren schliefen alle Projekte ein.

Zunächst schaute alles recht hoffnungsvoll aus. Gemeinderäte und Bürger setzten sich zusammen, um aufzulisten, was zu tun sei. Zum Beispiel sollte das alte Schulhaus endlich saniert werden, auch an Energiesparmaßnahmen in öffentlichen Gebäuden wurde gedacht. Aber lediglich im katholischen Kindergarten wurde umgerüstet. Vermutlich schlief die Agenda-Euphorie mit der Gründung der Dorfgemeinschaften der Dorferneuerungen in Machtlfing und Frieding ein. Die Ziele waren ähnlich. Das Engagement war und ist groß in diesen beiden Ortsteilen. Ein Projekt, das die Agenda-Mitstreiter schon vor zehn Jahren ins Auge gefasst hatten, soll heuer fortgesetzt werden: Die Sanierung der Alten Schule in Erling.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Verband wertet die aktuellen Tabellen
Die Entscheidung ist gefallen. Seit Mittwoch ist klar, wie es mit dem Tischtennissport in der kommenden Saison weitergeht. Der nationale Verband trifft eine mutige …
Verband wertet die aktuellen Tabellen
Nachzählung bei Kreistagswahl nötig - mit Auswirkungen auf die Sitzverteilung?
Die Stimmzettel der Kreistagswahl müssen neu ausgezählt werden. Das hat der Wahlausschuss so beschlossen. Das Ergebnis könnte Konsequenzen für die Zusammensetzung des …
Nachzählung bei Kreistagswahl nötig - mit Auswirkungen auf die Sitzverteilung?
Drei Jahre Kampf mit Jobcenter und Co.: Absurder Fall von Starnbergerin kommt zum Abschluss
Sie bekam nur 4,25 Euro vom Jobcenter und geriet in große Not: Nach drei Jahren zähen Ringens mit den Behörden hat die Starnbergerin Hildegard Z. nun doch Anspruch auf …
Drei Jahre Kampf mit Jobcenter und Co.: Absurder Fall von Starnbergerin kommt zum Abschluss
Grüne im Kreis Starnberg: „Die Anderen sind jetzt auf uns angewiesen“
83 statt bisher 51 Grüne sitzen nun in den Gremien im Landkreis Starnberg. Für den Landratsposten und Bürgermeisterämter hat es aber nicht ganz gereicht. Damit ist die …
Grüne im Kreis Starnberg: „Die Anderen sind jetzt auf uns angewiesen“

Kommentare