Mangelnde Informationen verärgern den Einzelhandel

Gauting - Seit Montag wird am Gautinger Hauptplatz gebaut. Weil das Straßenbauamt die direkt betroffenen Einzelhändler nicht vorab informiert hat, sind diese sauer.

Die Straßen am Hauptplatz sind aufgerissen, die Gehsteige zum Teil auch, und die Ladeninhaber sind verzweifelt. Seit Montag kommen kaum mehr Kunden. Denn seit die Bauarbeiten zur Verschönerung des Hauptplatzes begonnen haben, sind die Geschäfte nur sehr umständlich zu erreichen.

"Es ist jetzt 10.15 Uhr und ich hatte heute erst zwei Kunden", klagte Verena Hilsenbeck vom "Obstkorb" heute Vormittag. Sie ist sauer auf die Gemeinde und das Straßenbauamt, weil die sie nicht vor Beginn der Bauarbeiten informiert haben. "Wenn die einmal einen Ton gepfiffen hätten, wären wir früher in Urlaub gefahren", sagt sie.

Ähnlich wütend sind Angelika Winkler vom gleichnamigen Schreibwarenladen und Barbara Sorgnitt vom "Petshop". "Dass die Baustelle sein muss, ist klar, aber dass wir Geschäftsleute nicht informiert wurden, ist nicht in Ordnung, die Gemeinde hätte uns verständigen müssen", meint Winkler verärgert.

Stephanie Kürmeier vom zuständigen Straßenbauamt Weilheim sagt: "Ich habe an den Gewerbeverband eine Pressemitteilung geschickt." Wenn ein Geschäft nicht mehr anfahrbar sei, setze sich das Straßenbauamt mit dem Inhaber persönlich in Verbindung. Aber in diesem Fall "können alle Geschäfte zu Fuß erreicht oder mit dem Auto angefahren werden". Problem ist nur, die Inhaber von Schreibwarenladen, Obstladen und Tierhandlung sind keine Mitglieder des Gewerbeverbandes. Außerdem ging die Pressemitteilung erst sehr kurzfristig am 3. August, also Freitag vor Baubeginn, raus.

Der geschäftsführende Beamte im Gautinger Rathaus, Joachim Graf, war gestern nicht für eine Stellungnahme zu erreichen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Virus stoppt 365-Euro-Ticket für Schüler
Die öffentlichen Haushalte leiden bereits unter der Corona-Krise.Der Landkreis rechnet mit Einnahmeausfällen. Nun könnte der Krise sogar das  365-Euro-Ticket für Schüler …
Virus stoppt 365-Euro-Ticket für Schüler
Corona-Krise: Patienten dürfen sie nicht besuchen, und die Kassen zahlen keinen Ausgleich
Manche Ergotherapeutin sind trotz Ausgangsbeschränkungen für ihre Patienten da. Doch die bleiben aus. Und mit ihnen auch das Geld.
Corona-Krise: Patienten dürfen sie nicht besuchen, und die Kassen zahlen keinen Ausgleich
Neuer Landrat Stefan Frey:Von einem Krisenjob in den nächsten
Noch betreibt Stefan Frey Krisenkommunikation im Innenministerium. Ab Mai muss der neu gewählte Landrat dann den Landkreis durch schwierige Zeiten führen. Um sich …
Neuer Landrat Stefan Frey:Von einem Krisenjob in den nächsten
Kommunalwahl 2020 im Landkreis Starnberg: Hier müssen die Bürgermeister-Kandidaten in die Stichwahl
Die Bürgermeisterwahl 2020 im Landkreis Starnberg wird spannend. Hier finden Sie einen Überblick über Gemeinden und Kandidaten bei der Kommunalwahl.
Kommunalwahl 2020 im Landkreis Starnberg: Hier müssen die Bürgermeister-Kandidaten in die Stichwahl

Kommentare