Meherer Zweiradfahrer in Unfälle verwickelt

Starnberg - Zahlreiche Zweiradfahrer nutzten an den Osterfeiertagen das schöne Wetter und machten einen Ausflug ins Fünfseenland. Für einige von ihnen endete die Tour aber weniger glücklich.

Am Karfreitag machte sich ein 55-jähriger Arzt bei strahlendem Sonnenschein auf den Weg ins Fünfseenland. Als er aber von der Olympiastraße in Richtung Neufahrn abbiegen wollte, verlor er die Kontrolle über sein Fahrrad, stürzte und brach sich das Schlüsselbein. Der 55-Jährige wurde in ein Klinikum in München gebracht. Nicht weit von dieser Unfallstelle entfernt kam am Ostermontag gegen elf Uhr eine 39-jährige Radlerin ebenfalls zu Fall. An der Abzweigung der Olympiastraße nach Leutstetten drehte sie sich nach ihrem hinter ihr fahrenden Ehemann um und verzog dabei den Lenker so stark, dass sie stürzte. Mit dem Kopf schlug sie auf der Straße auf und wurde wegen des Verdachts auf ein Schädel-Hirn-Trauma mit dem Hubschrauber in ein Münchner Klinikum geflogen. Nur der Radhelm, den sie trug, verhinderte schlimmere Verletzungen. Nur wenige Minuten zuvor ereilte eine 60-jährige Krankenschwester aus Berg auf ihrem Motorroller ein ähnliches Schicksal. Als sie von Percha in Richtung Starnberg fuhr verlor die 60-Jährige in der Kurve zur B2 die Kontrolle, fiel und prallte mit ihrem Gefährt gegen die Leitplanke. Um sicher zu gehen, dass keine ernsten Verletzungen vorliegen, wurde sie vom Rettungsdienst ins Unfallklinikum Murnau gebracht. mhz

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

24 Fälle in zwei Wochen: Starnberger Beamte warnen vor falschen Polizisten
Die Anrufe von falschen Polizeibeamten häufen sich. Alleine in den vergangenen zwei Wochen wurden bei der Polizeiinspektion Starnberg mehr 24 Fälle angezeigt. Deshalb …
24 Fälle in zwei Wochen: Starnberger Beamte warnen vor falschen Polizisten
Schwerkranke Frau bekommt von Jobcenter nur 4,24 Euro im Monat: Betreuer mit drastischen Schritten
Keine fünf Euro bekommt eine psychisch und körperlich kranke Starnbergerin vom Jobcenter. Der Fall zeigt auf dramatische Weise, wie jemand durch das Sozialsystem fallen …
Schwerkranke Frau bekommt von Jobcenter nur 4,24 Euro im Monat: Betreuer mit drastischen Schritten
Gebühren steigen: Mehr Geld für die Tonnen
Erstmals seit fast 20 Jahren steigen ab 2020 die Entsorgungsgebühren im Landkreis Starnberg. Grund sind steigende Kosten insbesondere im Biomüllbereich und geringere …
Gebühren steigen: Mehr Geld für die Tonnen
Training, Tafel, Rettung: Ohne Freiwillige geht nichts
Sie setzen sich für andere ein, ohne dafür eine Gegenleistung zu erwarten: Ehrenamtler halten in unserer Gesellschaft viele Institutionen am Laufen. Was am heutigen …
Training, Tafel, Rettung: Ohne Freiwillige geht nichts

Kommentare