Mörserturm: Bundesverwaltungsgericht weist Genz ab

Berg - Das Bundesverwaltungsgericht hat den Revisionsantrag von Siegfried Genz abgelehnt: Das Urteil des Bayerischen Verwaltungsgerichtshofs ist rechtens.

Eine Bürgerinitiative aus Berg will das Urteil nutzen, um das ungeliebte Windrad loszuwerden, das ebenfalls dem Unternehmer Genz gehört. Ulrich Wechsler hat 350 Unterschriften gesammelt. Die Leute unterschrieben die Bitte, den Mörserturm als Museum für die Öffentlichkeit zu erhalten, wenn Genz im Gegenzug das Windrad abbaut. Gleichzeitig stellt sich Wechsler vor, dass Genz eine Sozialstiftung errichtet und mit einer Millionen Euro ausstattet. Bürgermeister Rupert Monn hält davon nicht viel. ält Monn für keine gute Idee. Ein Gemeinderat darf nicht käuflich sein , sagt er auf Anfrage. Problematisch sind in diesem Zusammenhang auch Spenden für soziale Zwecke. Er glaubt, dass der Gemeinderat bei seiner ablehnenden Haltung gegenüber dem Mörserturm bleibt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Corona-Krise: Patienten dürfen sie nicht besuchen, und die Kassen zahlen keinen Ausgleich
Manche Ergotherapeutin sind trotz Ausgangsbeschränkungen für ihre Patienten da. Doch die bleiben aus. Und mit ihnen auch das Geld.
Corona-Krise: Patienten dürfen sie nicht besuchen, und die Kassen zahlen keinen Ausgleich
Neuer Landrat Stefan Frey:Von einem Krisenjob in den nächsten
Noch betreibt Stefan Frey Krisenkommunikation im Innenministerium. Ab Mai muss der neu gewählte Landrat dann den Landkreis durch schwierige Zeiten führen. Um sich …
Neuer Landrat Stefan Frey:Von einem Krisenjob in den nächsten
Kommunalwahl 2020 im Landkreis Starnberg: Hier müssen die Bürgermeister-Kandidaten in die Stichwahl
Die Bürgermeisterwahl 2020 im Landkreis Starnberg wird spannend. Hier finden Sie einen Überblick über Gemeinden und Kandidaten bei der Kommunalwahl.
Kommunalwahl 2020 im Landkreis Starnberg: Hier müssen die Bürgermeister-Kandidaten in die Stichwahl
Mundschutz-Not und Reservetruppen: So ist die Lage in den Pflegeheimen
Pflegekräfte im Landkreis Starnberg kommen mit den besonderen Bedingungen in Corona-Zeiten bisher relativ gut zurecht. Sorgen bereitet aber vor allem die Knappheit der …
Mundschutz-Not und Reservetruppen: So ist die Lage in den Pflegeheimen

Kommentare