Neues Wasserschutzgebiet: Bauern erzürnt

Geisenbrunn - Das neue Wasserschutzgebiet der Stadt Germering war Schwerpunktthema auf der Ortsteilversammlung in Geisenbrunn. Die Landwirte haben sich diesbezüglich bereits einen Anwalt genommen, erklärte Bauernobmann Willi Painhofer.

Die Neubewertung des Schutzgebietes war notwendig geworden, weil die wasserrechtliche Erlaubnis der zwei Germeringer Trinkwasser-Brunnen ausgelaufen ist, informierte Roland Schmid vom Wasserwerk der Stadt Germering. Das zuständige Landratsamt habe diese Erlaubnis im Mai 2009 nur unter der Bedingung verlängert, dass das Schutzgebiet überprüft wird.

Die Ausweitung der neuen Wasserschutzzone geht über Geisenbrunn hinaus bis kurz vor den Sonderflughafen Oberpfaffenhofen. Was künftig für private Grundstücksbesitzer wie auch für Landwirte Einschränkungen bedeutet. Gegen die Ausweitung des Wasserschutzgebietes hat Willi Painhofer bereits Protest eingelegt und als Ortsobmann einen Rechtsanwalt eingeschaltet.

Die auf der Ortsteilversammlung im Gilchinger Altdorf hitzig diskutierte Westumgehung war kein Thema. Lediglich ein Gast kritisierte, dass nun die vor 30 Jahren zugesagte Entlastungsstraße auf unbestimmte Zeit verschoben wird.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

24 Fälle in zwei Wochen: Starnberger Beamte warnen vor falschen Polizisten
Die Anrufe von falschen Polizeibeamten häufen sich. Alleine in den vergangenen zwei Wochen wurden bei der Polizeiinspektion Starnberg mehr 24 Fälle angezeigt. Deshalb …
24 Fälle in zwei Wochen: Starnberger Beamte warnen vor falschen Polizisten
Schwerkranke Frau bekommt von Jobcenter nur 4,24 Euro im Monat: Betreuer mit drastischen Schritten
Keine fünf Euro bekommt eine psychisch und körperlich kranke Starnbergerin vom Jobcenter. Der Fall zeigt auf dramatische Weise, wie jemand durch das Sozialsystem fallen …
Schwerkranke Frau bekommt von Jobcenter nur 4,24 Euro im Monat: Betreuer mit drastischen Schritten
Gebühren steigen: Mehr Geld für die Tonnen
Erstmals seit fast 20 Jahren steigen ab 2020 die Entsorgungsgebühren im Landkreis Starnberg. Grund sind steigende Kosten insbesondere im Biomüllbereich und geringere …
Gebühren steigen: Mehr Geld für die Tonnen
Training, Tafel, Rettung: Ohne Freiwillige geht nichts
Sie setzen sich für andere ein, ohne dafür eine Gegenleistung zu erwarten: Ehrenamtler halten in unserer Gesellschaft viele Institutionen am Laufen. Was am heutigen …
Training, Tafel, Rettung: Ohne Freiwillige geht nichts

Kommentare