+
Vertragsunterzeichnung: Dr. Martin Picherer von Dornier Seawings (links) und Dr. Bernd Schulte-Middelich von der ASTO-Gruppe. 

ASTO-Park

Wieder Bau von Dornier-Flugzeugen in Oberpfaffenhofen

Oberpfaffenhofen – Der traditionsreiche Flugzeughersteller Dornier kehrt zurück nach Oberpfaffenhofen. In den Hangars am Flughafen sind die Arbeiten für eine völlig neue Version des legendären Amphibienflugzeugs „Seastar“ angelaufen.

Die erforderlichen Büroräume hat die Dornier Seawings GmbH soeben im ASTO Park angemietet, heißt es in einer Pressemitteilung der ASTO-Gruppe. Der ASTO Park liegt direkt am Eingang zum Flughafen Oberpfaffenhofen und damit in unmittelbarer Nähe zu den Fertigungshallen für die neue Seastar.

Dornier Seawings hat einen ehrgeizigen Zeitplan: Die erste Maschine des neuen Typs ist bereits verkauft und soll schon im ersten Quartal 2017 ausgeliefert werden. Der Seastar ist auf Starts und Landungen sowohl auf Rollbahnen als auch auf dem Wasser ausgelegt. Dadurch eignet er sich für völlig neuartige Einsätze und hebt sich von Helikoptern und herkömmlichen Wasserflugzeugen ab.

Der Hauptsitz des Joint Ventures befindet sich in der Millionenstadt Wuxi in der chinesischen Provinz Jiangsu, die technischen Kernbereiche sind im deutschen Oberpfaffenhofen angesiedelt.  mm/ph

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bis zu 500 Euro für Kühlschrank
Landkreis - Die Kühlschrank-Tauschaktion geht in die Endphase - Anmeldeschluss ist der 31. Januar.
Bis zu 500 Euro für Kühlschrank
Kreissparkasse kassiert Negativzinsen
Landkreis – Es ist soweit: Die Kreissparkasse München Starnberg Ebersberg verlangt Zinsen für das Guthaben ihrer Kunden. Bislang sind aber nur die Kommunen betroffen.
Kreissparkasse kassiert Negativzinsen
Merkur-Fans von Andechs bis Australien
Landkreis – Die magische Grenze von 3000 Fans des Starnberger Merkur im sozialen Netzwerk Facebook ist geknackt. Mit Annette von Nordeck aus Pöcking klickte am Dienstag …
Merkur-Fans von Andechs bis Australien
Das interessierte unsere Internet-Leser am meisten
Das Jahr 2017 ist nun schon einige Tage alt. Zeit für eine kurze Rückschau. Was interessierte die Internet-Leser des „Starnberger Merkur“ am meisten? Ein kurzer Blick …
Das interessierte unsere Internet-Leser am meisten

Kommentare