Mit Blasmusik haben die Tutzinger dem ICE am Samstag einen großen Bahnhof bereitet. Foto: Jaksch

ICE öffnet Tutzing Tor zur Welt

Tutzing - Das "Tor zur Welt" steht für die Tutzinger ab sofort sperrangelweit auf. Der neue Fahrplan der Deutschen Bahn lässt freitags und samstags alle durchrauschenden ICE in der Seegemeinde halten.

Die Premiere stellte die Tutzinger am vierten Adventwocheneende auf eine kleine Geduldsprobe: Mit 20 Minuten Verspätung glitt der ICE "Wetterstein" auf der Fahrt von Dortmund nach Garmisch-Partenkirchen in den Bahnhof, wo er von einem stattlichen Empfangskomitee samt Traubinge Blasmusik willkommen geheißen wurde.

In Tutzing startet das ICE-Zeitalter

In Tutzing startet das ICE-Zeitalter

Als Gastgeschenk hatte der Verterter der Regionalbereichsleitung der Bahn AG, Guntram Nehls, ein Versprechen im Gepäck: Bis 2012 soll der Tutzinger Bahnhof modernen Zeiten angepasst werden. Er wird nach Nehls Worten renoviert, barrierefrei ausgebaut, bekommt Aufzüge und ein neues Dach.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wildschweine: Bauern unzufrieden mit Bekämpfung
Die Landwirte im Landkreis Starnberg fordern weiter eine verstärkte Bejagung der Wildschweine. Die Schäden würden zunehmen.
Wildschweine: Bauern unzufrieden mit Bekämpfung

Kommentare