+
Vorerst geschlossen: die Grundschule Wörthsee.

PCP-Belastung

Grundschule in Steinebach vorerst geschlossen

Steinebach - Die Grundschule der Gemeinde Wörthsee in Steinebach musste kurzfristig geräumt werden. Grund sind mögliche Belastung durch PCP. Die Klassen sind nun aufs Gemeindegebiet verteilt.

Zwar soll das rund 40 Jahre alte Schulgebäude demnächst abgerissen werden, doch der Schulbetrieb lief bisher weiter. Nachdem bei Untersuchungen eine mögliche PCP-Belastung festgestellt wurde, hat der Gemeinderat in einer Sondersitzung am Montagabend die Schließung der Schule angeordnet. Die evakuierten Schüler konnten auf die Feuerwehrhäuser Etterschlag und Steinebach sowie auf das Sportlerheim und das Pfarrheim verteilt werden. Es handelt sich um PCP, nicht um das als gefährlicher geltende PCB.

Weitere Untersuchungen laufen, kommenden Mittwoch wird es eine Info-Veranstaltung für Eltern geben (19 Uhr, Pfarrsaal Etterschlager Straße). Sollte sich keine Raumluftbelastung ergeben, kann die Schule wieder bezogen werden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neuer Träger: So soll die Flüchtlingsberatung im Landkreis verbessert werden
Kürzere Wege, Hilfe vor Ort: Die Flüchtlingsberatung im Landkreis soll wieder dezentraler organisiert werden.
Neuer Träger: So soll die Flüchtlingsberatung im Landkreis verbessert werden
Ab Dienstag wieder Unterricht in allen Schulen
Die Wetterlage hat sich in der Nacht auf Montag entspannt. Das Neuste zum Wetter in unserem Ticker.
Ab Dienstag wieder Unterricht in allen Schulen
Schneefrei: Unterrichtsausfall auch am Montag
Der Schneefall geht weiter: Auch am Wochenende soll es im Landkreis schneien, wenn auch nicht so stark wie weiter südlich. Das Neuste zum Wetter in unserem …
Schneefrei: Unterrichtsausfall auch am Montag
„Ich werde kandidieren“: Eva John tritt 2020 wieder an
Starnbergs Bürgermeisterin Eva John tritt bei der Kommunalwahl 2020 wieder an. Mit ihr stehen bewerben sich damit mindestens acht amtierende Bürgermeister im Landkreis …
„Ich werde kandidieren“: Eva John tritt 2020 wieder an

Kommentare