Radunfall: Mittelschwere Kopfverletzungen

Gauting - Ein Wendemanöver hat am Donnerstagvormittag in Gauting zu einem Unfall mit einer mittelschwer verletzten Person geführt. Daraufhin kam es auf der Bahnhofstraße zu Behinderungen.

Eine 52-jährige Planeggerin fuhr gegen 9 Uhr von der Hangstraße auf die Bahnhofstraße - sie wollte dort wenden. Bei dem Manöver touchierte sie mit ihrem Fahrzeug aber einen vorbeifahrenden Wagen.

Zu diesem Zeitpunkt fuhr eine Gautingerin mit ihrem Fahrrad vom Kriegerdenkmal zum Hauptplatz hinab. Als sie den Unfall bemerkte, verriss sie den Lenker des Fahrrads und prallte gegen ein geparktes Auto. Dabei zog sich die 66-Jährige die mittelschweren Kopfverletzungen zu. Sie musste ins Klinikum Großhadern gebracht werden.

Während der Unfallaufnahme kam es auf der Bahnhofstraße zu Behinderungen.

Auch interessant

Kommentare