Reich reichlich entschuldigt

Gilching - Kein Ordnungsgeld für Freie-Wähler-Gemeinderat Thomas Reich: Der Gemeinderat hält die Entschuldigung zu zwei Sitzungen im vergangenen Jahr für ausreichend.

Lediglich Rosemarie Brosig (BfG), die den Antrag gegen Reich gestellt hatte, stimmte für das Ordnungsgeld.

Im Mai vergangenen Jahres hatte sich Reich bei einer Gemeinderatssitzung abgemeldet und war stattdessen zu einem Champions-League-Achtelfinale nach München gefahren. Die Karte für das Fußballspiel habe er bereits vor Ansetzung der Sitzung erworben, sagte er am Dienstag im Gemeinderat. Brosig kritisierte Reichs Fehlen, weil er in jener Sitzung Rede und Antwort zu Vorwürfen aus seiner Zeit als Bürgermeister hätte stehen sollen. Reich sagte, er habe nach vorheriger Akteneinsicht schriftlich Stellung genommen. Keinesfalls wolle er aus dem Gedächtnis Erklärungen zu komplexen Vorgängen abgeben, die teils zehn Jahre zurück lägen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kreistagswahl: Gilchinger dominieren Freie-Wähler-Liste, Frauen sind schwer zu finden
Elf Gilchinger, neun Starnberger, ein Drittel Frauen, vier aktuelle Bürgermeister, mehrere Bürgermeisterkandidaten: Die Freien Wähler warten mit einer gut besetzten …
Kreistagswahl: Gilchinger dominieren Freie-Wähler-Liste, Frauen sind schwer zu finden
Landkreis bekommt Fairtrade-Zertifikat und arbeitet schon am nächsten Schritt
Was haben London, Rom und der Landkreis Starnberg gemeinsam? Sie alle sind offiziell „fair“ – am Dienstagabend erhielt der Landkreis die Auszeichnung als …
Landkreis bekommt Fairtrade-Zertifikat und arbeitet schon am nächsten Schritt

Kommentare