Deutsche wegen IS-Zugehörigkeit zum Tode verurteilt

Deutsche wegen IS-Zugehörigkeit zum Tode verurteilt

Scheiben beschlagen: Zusammenstoß

Wieling - Beschlagene Scheiben waren Ursache eines Frontalzusammenstoßes bei Wieling. Ein junger Fahrer hatte einen anderen Wagen gar nicht gesehen.

Glimpflich endete ein Frontalzusammenstoß am Samstag gegen 17.40 Uhr auf der B 2 bei Wieling. Ein Wessobrunner (19) war mit seinem Fiat Richtung Starnberg unterwegs und wollte nach links Richtung Wieling abbiegen. Da die Scheiben beschlagen waren, sah er einen an der Einmündung wartenden Wagen nicht – und bog eng ab. Folge: Beide Fahrzeuge stießen frontal zusammen. Eine 17-Jährige im Fiat erlitt dabei leichte Verletzungen, teilte die Polizei mit.

Der Fahrer des gerammten Wagens, ein 43-jähriger Tutzinger, blieb unverletzt. Seine schwangere Beifahrerin wurde vorsorglich ins Krankenhaus gebracht, doch hatten Mutter und Kind den Unfall unbeschadet überstanden. Schaden an den Pkw: rund 7500 Euro. Auf der B 2 kam es während der Bergung zu Behinderungen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Landkreis-SPD: So denkt sie über die GroKo
Die SPD-Kreisvorsitzende Julia Ney spricht über die am Sonntag anstehende Entscheidung.
Landkreis-SPD: So denkt sie über die GroKo
Gute Nachrichten: S 6 und S 8 fahren wieder
Das Sturmtief ist weitergezogen, und in der Nacht hat die Bahn die defekten Oberleitungen repariert. Mehr in unserem Nachrichtenticker.
Gute Nachrichten: S 6 und S 8 fahren wieder
Nach dem Semesterist vor dem Semester
Die Volkshochschule Starnberger See präsentiert im neuen Programmheft Kurse für das Frühjahr und den Sommer.
Nach dem Semesterist vor dem Semester
Von jungen Wilden und alten Hasen
Das Innovationsforum „BIGHub“ will Innovationen im ländlichen Raum stärken und hat nun  einen Wettbewerb ausgelobt.
Von jungen Wilden und alten Hasen

Kommentare