Schlangestehen nach dem Punktspiel

Seefeld - Um Baustellen ist die Gemeinde Seefeld nicht verlegen, aber das Ende der Fahnenstange scheint noch nicht erreicht. Jetzt hat sich die Tischtennisabteilung des TSV-Oberalting zu Wort gemeldet.

Die Verantwortlichen beklagen den schlechten Zustand der Schulturnhalle.

Zwar seien im Zuge der Sanierungsarbeiten in den vergangenen Wochen und Monaten im Untergeschoss der Halle umfangreiche und notwendige Sanierungsarbeiten durchgeführt worden, bei denen im Duschraum auch eine Trennwand eingebaut sowie die zwei bestehenden Duschen saniert worden seien. Für den laufenden Betrieb jedoch sei dies zu wenig: „Wir benötigen dringend pro Duschraum mindestens zwei zusätzliche (einfache) Duschmöglichkeiten“, schreibt Andreas Heitmayr, Leiter der Abteilung Tischtennis. Bei zwei zeitgleich stattfindenden Spielen müssten derzeit zwölf Spieler an einer Dusche anstehen, solche Zustände fänden sich sonst in keinem Verein im Landkreis.

Der Aufforderung, die Missstände noch vor der Sommerpause anzugehen, wird die Gemeinde jedoch nicht entsprechen. "Am Dienstag ist die letzte Sitzung, dafür ist es zu spät", so Bürgermeister Wolfram Gum.

Auch interessant

Kommentare