Schwerer Unfall bei Wartaweil

Auf Gegenfahrbahn geraten: Drei Schwerverletzte

Herrsching - Ein schwerer Unfall hat sich bei Wartaweil ereignet. Ein Mann aus Dießen und ein Ehepaar aus dem Landkreis Weilheim-Schongau wurden schwer verletzt. Verunglückt ist auch ein Rettungsteam.

Der 51-jährige Mann aus Dießen fuhr gegen 6.45 Uhr mit seinem Volvo von Herrsching in Richtung Fischen. Wie die Polizei in einer Mitteilung berichtet, geriet der Dießener mit seinem Wagen aus bisher noch ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn.

Er stieß mit dem Auto eines Ehepaares aus Weilheim zusammen. Bei dem Unfall wurden alle drei Insassen in ihren jeweiligen Fahrzeugen eingeklemmt. Die Feuerwehr musste sie befreien. Mit schweren Verletzungen kamen das Ehepaar und der Dießener in die Murnauer Unfallklinik.

Die Staatsstraße musste zur Unfallaufnahme gesperrt werden.

An der Unfallstelle waren um die 60 Einsatzkräfte der Feuerwehren Dießen, Pähl, Fischen, Erling- Andechs, zwei Rettungshubschrauber sowie mehrere Rettungswägen und Notärzte eingesetzt.

An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden in Höhe von rund 20.000 Euro.

Verunglückt ist auch eine 47-jährige Rettungsassistentin, die auf dem Weg zu dem Unfall war. Sie ist mit ihrem Fahrzeug bei Raisting gegen einen Baum gefahren.

mm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wirtschaft gehen weiter die Lehrlinge aus
Wenn am 1. September das neue Ausbildungsjahr beginnt, drohen im Landkreis Starnberg mehr als 100 Lehrstellen unbesetzt zu bleiben. Der Vorsitzende des …
Wirtschaft gehen weiter die Lehrlinge aus
CSU und Grüne wollen Klimaaktie
Geht es nach CSU und Grünen, kann man bald im Landkreis Starnberg Klimaaktien kaufen und damit etwas für den Klimaschutz tun. 
CSU und Grüne wollen Klimaaktie
Zweitwohnsitz-Stopp: Feldafing schaut interessiert nach Berchtesgaden
Mit einem Verbot von Zweitwohnsitzen der Wohnungsnot begegnen: Bürgermeister im Landkreis sehen das Vorgehen der Gemeinde Berchtesgaden kritisch. Nur Feldafing ist …
Zweitwohnsitz-Stopp: Feldafing schaut interessiert nach Berchtesgaden
Hunderte Wohnungen fehlen im Landkreis Starnberg - aber es gibt zumindest eine Hoffnung
Im Landkreis wurden und werden zu wenige Wohnungen gebaut, um den Zuzug auszugleichen – von einem steigenden Angebot und sinkenden Mieten oder einem dem Bedarf …
Hunderte Wohnungen fehlen im Landkreis Starnberg - aber es gibt zumindest eine Hoffnung

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion